Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Bitte um Hilfe beim Export zum Garmin Zumo

Hallo,

ein Freund von mir kaufte sich eine gebrauchte BMW GS. Dabei war ein älterer Garmin Zumo. Er hat von PCs und Navis wenig Ahnung und ich als TomTom Nutzer kenne mich mit Garmins auch nicht aus. Nun wollen wir zusammen auf Tour gehen. Ich plane die Tagestouren auf dem PC mit Kurviger.de und exportiere sie als itn-Dateien auf meinen Rider 400.

Ich möchte die Touren auch als gpx-Dateien auf dem PC speichern und auf seinen Zumo kopieren.

  1. Was muss ich speichern? Route, Waypoints, Tracks, oder eine Kombination davon?
  2. Ich verbinde dann sein Navi mittels USB-Kabel mit dem PC. In welchen Ordner auf dem Navi kopiere ich die gpx-Dateien?
  3. Welche Schritte müssen noch auf dem Navi ausgeführt werden bis die Tagestouren verwendet werden können? Am Besten als Route oder geht das nur als Track?

Basecamp ist nicht vorhanden und soll auch nicht verwendet werden. Wie viele Routenpunkte pro Tour kann ich bei der Planung setzen?

Vielen Dank für die Hilfe. Ich wünsche euch allen eine gute Saison.

Lorenz

Wenn ihr zusammen auf Tour geht und ihr unterschiedliche Geräte einsetzt wird es immer spannend. Da würde ich empfehlen, dass ihr beide den Track verwendet und diesem folgt, nur so kann sichergestellt werden, dass ihr beide die selbe Tour seht.

Garmin ist aber recht vielseitig in der Hinsicht, ich würde empfehlen, das mal vorab in Ruhe bei einem Bierchen zu testen, bevor es auf Tour geht.

Lorenz, was denn für ein Zumo-Modell?
Ich habe den zumo 396. Dort sollte die gpx-Datei in das gpx-Verzeichnis gespeichert werden, wo sich auch die Garmin-Datei current.gpx befindet (dort speichert der zumo übrigens die Routen der letzten Tage). Ich wähle in Kurviger das Format Garmin Shaping-points aus, dazu meistens Tracks, Waypoints und Route und wähle bei Stützpunkte “Mittel”. Das sind meistens genug.

Beim erneuten Einschalten des zumo erscheint die Meldung “Neue Route gefunden. In die Routenplanung importieren?”. Drücke “Ja”, im folgenden Fenster tippst du auf den Routennamen und auf “Importieren”. Daraufhin kannst du die Tour im Zumo öffnen zum Navigieren. Bei meinem 396 geht das über die Routenplanungs-app, bei älteren Zumos über einen entsprechenden Menüpunkt.

Da du auch den Track exportiert hast, kannst du im Zumo ebenfalls den Track nutzen. Bei meinem 396 öffne ich die Tracks-app und wähle die Route aus. Diese wird dann im Zumo nur angezeigt, es gibt keine Abbiegehinweise etc.
Du kannst diesen Track vom Zumo in eine Route umwandeln lassen, aber das Ergebnis ist abhängig von der Routenpräferenzeinstellung, die du gewählt hast (mit Autobahn oder ohne, Adventurous-Modus, schnellste Strecke, etc.) und sie wird sich auf fast jeden Fall von der Route im TomTom unterscheiden. Würde ich nur dann machen, wenn keine Route zu Verfügung steht, du aber eine Navigation benötigst.

Wieviele Wegepunkte du setzen kannst, kann ich dir nicht sagen. Bei Kurviger brauchst du ja nicht viel :wink:.

Tipp 1: Plane die Routen nicht zu lang. Maximal Tagestour, also für jeden Tag eine andere Datei.

Tipp 2: Wer von euch hinten fährt, sollte sein Navi ausmachen oder zumindest ohne geladene Route fahren. Es nervt, wenn der Hintermann immer wieder darauf hinweist, dass sein Navi woanders lang wollte und ob ich falsch gefahren sei! :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Tipp 3: Wenn die Route mal geringfügig anders verläuft als geplant, ärgert euch nicht! Denn vielleicht fahrt ihr dann eine wunderbare Strecke, die ihr vom PC zu Hause aus niemals gefunden hättet! Bleibt neugierig!

Tipp 4: Es gibt einen Konverter für den Export von Kurviger-Dateien zu Garmin. Wenn du Zeit hast, probiere den mal aus: https://gpxshaping.de/GPX/GpxShapingHelp.html#
Die Diskussion dazu findest du hier: Kurviger-Route exakt in Garmin Zumo transferieren - wie?


[EN by DeepL]
Lorenz, what Zumo model?
I have the zumo 396, where the gpx-file should be saved in the gpx-directory, where the Garmin-file current.gpx is located (by the way, that’s where the zumo saves the routes of the last days). In Kurviger I choose the format Garmin Shaping-points, mostly tracks, waypoints and routes and choose “Medium” for points. Most of the time that’s enough.

When switching on the zumo again, the message “New route found. Import into route planning?”. Press “Yes”, in the following window tap on the route name and on “Import”. You can then open the tour in the Zumo to navigate. On my 396 you can do this via the route planning app, on older Zumos via a corresponding menu item.

Since you have also exported the track, you can also use the track in the Zumo. On my 396 I open the tracks-app and select the route. This route is only shown in the Zumo, there are no turn-by-turn instructions etc.
You can have the Zumo convert this track into a route, but the result will depend on the route preference you have chosen (with motorway or without, Adventurous mode, fastest route, etc.) and it will almost always be different from the route in TomTom. I would only do this if there is no route available, but you need navigation.

How many waypoints you can set, I can’t tell you. With Kurviger you do not need much :wink:.

Tip 1: Do not plan the routes too long. Maximum day trip, so for each day a different file.

Tip 2: If you drive in the back, you should turn off your navigation system or at least drive without a loaded route. It’s annoying when the person in the back keeps pointing out that his sat nav wanted to go somewhere else and whether I drove the wrong way! :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Tip 3: If the route is slightly different than planned, don’t be annoyed! Because you might then drive a wonderful route that you would never have found from your PC at home! Stay curious!

Tip 4: There is a Converter for exporting Curviger files to Garmin. If you have time, try it out: https://gpxshaping.de/GPX/GpxShapingHelp.html#
You can find the discussion here: Kurviger-Route exakt in Garmin Zumo transferieren - wie?

4 Likes

Danke für die Antwort. Aber ich fahre seit vielen Jahren nach Routen. Zu meinem TT Rider 400 werden nur die selbst erstellten Wegpunkte (ca. 15 - 40 pro Tagestour von ca. 350 Km Länge) übertragen. Anhand der Optionen im Navi (z.B. Autobahn vermeiden) erstellt das Navi die Tour. Das möchte ich genau so haben. Ich kenne die Vor- und Nachteile und möchte hier auch nicht lange darüber diskutieren. Geht das bei Garmin genau so? Ich weiß, das wird dann spannend, na und? Punkte richtig setzen kann ich. Wenn ich vorne fahre wird sein Navi manchmal meckern und umgekehrt. Aber an den Punkten treffen sie wieder zusammen. Keiner würde an einem Punkt vorbeifahren. Das Meckern ist also nur vorübergehend bis die Strecke zum nächsten Punkt neu berechnet ist.

Wenn ich weiß wie ich die von Kurviger erstellte Tour auf den Zumo bekomme werden wir das sicherlich testen.

Lorenz

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort. Ich versuche das mal richtig zu verstehen:
Ich erstelle eine ‘Garmin ShapingPoint GPX’ Datei mit ‘Track’, ‘Waypoint’ und ‘Route’. Dazu noch mit einer mittleren Anzahl an Stützpunkten. Wozu braucht das Navi die zusätzlichen Stützpunkte? Reichen nicht meine sorgfältig gesetzten Wegpunkte? Kann das Navi nicht anhand meiner Punkte zwischen den Punkten eine Route mit ‘Autobahn vermeiden’ vorschlagen?

Die GPX-Datei kopiere ich vom PC auf das Navi in den Ordner, in dem ich die Datei ‘current.gpx’ finde. Im nächsten Schritt wird die Tour richtig in das Navi importiert. Das geschieht über einen Menüpunkt, ein Smartphone (mit einer App darauf) hat mein Freund nicht.

Aus deinem nächsten Absatz folgere ich, dass er eine Route oder einen Track zum Navigieren verwenden könnte. Richtig?
Ein Track ist für mich eine Brotkrümelspur ohne jede Möglichkeit die Tour unteregs zu ändern. Anders bei einer Route. Hie könnte ich unterwegs z. B. einen Wegpunkt löschen. Das führt dann zu einer anderen Strecke zwischen den beiden Wegpunkten davor und danach. Aber das ist dann auch so gewollt. Gilt das auch so für eine Garmin-Route?

Wenn ich beim Export ja schon ‘Route’ und ‘Track’ in der GPX-Datei gespeichert habe, warum muss man dann erst den Track in eine Route umwandeln?

Lorenz

Welches Garmin denn?

Das ist auch definitiv ein gangbarer Weg, aber dann werden die Routen zwischen Garmin und TomTom definitiv unterschiedlich sein. Dann würde ich wie von @Georg_Klinge empfohlen, das hintere Navi ausmachen, dann ist das kein Problem. Mit 2* Route, einmal auf TomTom einmal auf Garmin würde es mich wundern wenn das Ergebnis gleich wäre.

Hallo,

ich habe mir nun das Navi von meinem Freund geholt und kann nun einige Tage damit spielen. Es ist ein Garmin Zumo 550 von 2012. Die Landkarte ist von 2010. gibt es da eigentlich noch kostenlose Updates?

Lorenz

nur wenn er die Lifetime Option damals für, ich glaube 99€, nachgekauft hat.
Es müsste dann eine Lifetime Scheckkarte dabei sein auf der der Freischaltcode steht.
Dann ist es aber fraglich ob das neue Kartenmaterial noch in den Speicher passt!? Evtl. aber auf eine SD Karte.

Hallo,

Ich habe nun das Garmin Express Programm installiert. Das Programm hat das Navi sofort erkannt. Das Navi ist über einen USB-Kabel mit dem PC verbunden. Aber wenn ich das Navi mit dem PC verbinde kann ich auf dem Navi nichts mehr machen. Ohne Verbindung wird das Navi aber nicht geladen.

Das Express-Programm sagt mir, ich könnte Karten kaufen. Ich hätte aber die aktuelle Software installiert. Der Speicher ist fast voll. Ich könnte eine SD-Karte einschieben zur Speichererweiterung. Ich habe eine 16 GB SD-Karte eingelegt.

Ich habe mit Kurviger.de eine Test-Tour erstellt und dreifach als Garmin ShapingPoint GPX - Datei abgespeichert. Mal mit einem Haken bei Route, mal bei Waypoints und mal bei Track. Die 3 Dateien habe ich in den Garmin > GPX Ordner kopiert. Da ist auch die Datei Current.gpx. Die drei Dateien wurden auch vom Navi erkannt und weiterverarbeitet.

Beim Aufruf der ersten Tour stieg der Akku aus. Wenn der Akku geladen ist geht es weiter.

Falls es keine kostenlose Updates mehr gibt, versuch es mit OSM-Karten https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:OSM_Map_On_Garmin/Download
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
If there are no more free updates, try OSM maps https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:OSM_Map_On_Garmin/Download

Hallo,

ich habe mittlerweile herausgefunden, dass wenn das Navi am PC angeschlossen ist, das Navi im Datenübertragungsmodus ist. Kann man das Navi an den PC (oder an ein anders Ladegerät) im normalen Modus anschließen? Der Akku ist nach wenigen Minuten leer, wenn das Navi nicht am Strom hängt.

Der Akku hat einen Kapazität von 2000 mAh, 4,1 Volt. Die Ersatz Akkus, die ich im Internet fand, haben alle 2200 mAh, 3,7 Volt. Sind die auch gut? Die Preise sind von 9,90 € bis 29,90 €. Der originale bei Garmin kosten 59,90 €.

Mit einer OSM-Karte befasse ich mich auch noch. Zunächst muss ich einen neuen Akku besorgen.

Danke für eure Hilfe.
Lorenz

Was du auf jeden Fall mal probieren könntest wäre das Navi an eine USB-Powerbank zu hängen, die sollte den Strom liefern. Datenübertragung könnte auch via SD-Karte funktionieren.

Zu den Garmin-Spezifischen Fragen kann ich leider nix sagen :slight_smile:.

Am PC nicht, aber wenn du ein Handyladegerät mit dem passenden Kabel hast müsste es gehen. Und ja, du kannst alles auf einer externen SD Karte installieren. Ich hab damals die Straßenkarte auf dem Garmin und die OSM Wanderkarte auf der SD Karte gehabt. Tracks und Routen kannst du auch über die externe Karte laden. Wird automatisch erkannt…

Hallo,

danke für die letzten beiden Antworten. Aber egal an welche Stromquelle ich das Navi anschließe, ich sehe sofort nur noch den Startbildschirm. Egal ob es ein Ladegerät vom Smartphone oder eine Powerbank oder der PC ist. Der Anschluss am Navi ist über eine USB (Typ B?) Schnittstelle. Am Motorrad kann ich es leider nicht anschließen. Da wäre es ja ein ganz anderer Anschluss. Ich habe mir nur das Navi ausgeliehen. Ich werde jetzt einen Akku bestellen. Nach ca. 10 Jahren ist der nun mal am Ende.

Lorenz

Stimmt. Die Halterung des 550 hat seitlich den 2 od 3poligen, wasserdichten Stromanschluss. Ein neuer Original Akku hält ca. 4 Std. bei gedimmtem Bildschirm.
Tipp: die Kontaktleiste der Halterung unbedingt trocken halten!
Tipp2: https://www.naviboard.de/ und https://forum.pocketnavigation.de/
“da werden Sie geholfen” :wink: