Ich werde in die Pampa geleitet...viele Probleme und keine Lösung

Kann es sein, dass der USB-Anschluss im Auto nur für eine Datenübertragung (Musikstick?) gedacht ist und gar nicht zum Laden? In manchen Fahrzeugen ist das so.

Nein, du kannst auch Laden…ist in der Bedienungsanleitung auch so ausgewiesen. Bin heute an die Externsteine gefahren und habe mir eine Route mit dem Programm erstellt, dann auf das Smartphone gezogen.
Perfekt, funktionierte ohne Probleme. Die Lautstärke mit dem Smartphone ist auch mit dem offenen Cabrio prima verständlich.

Handy einfach hinter das Display gelegt (Bild) und gefahren. Ich probier da auch mit der Lautsprecher Kopplung nicht mehr rum. Es geht auch so. Weiterhin kann ich auch ohne Gesprächsabbrüche telefonieren bzw. ein Gespräch via Bluetooth, über die KFZ Freisprechanlage führen. War heute rund 6 Stunden mit der Navigation unterwegs, der Akku war gerade mal zu 50% entladen. Wenn der Strom Bedarf nötig, nehm ich halt die Powerbank.
Dieses muss ich noch probieren, werde dazu auch berichten. Bin jedenfalls froh, dass es so schon mal funktioniert.

1 Like

Da schau her! Mein Problem hat also noch jemand. Ich bin Montag von Heiligenhaus nach Neustadt a.d. Weinstr. gefahren. Aus den ursprünglich berechneten knapp 7 Stunden Fahrzeit sind 10,5 Stunden geworden, weil die App 5 mal Start und Ziel vertauscht hat und mich wieder nach Hause lotsen wollte. Das passiert also, wenn man 1 mal falsch abbiegt? Ich war schon in Mayen und plötzlich fiel mir an der Beschilderung auf, daß ich zurück in Richtung Koblenz geführt wurde. 5 mal mußte ich die Route neu programmieren, soweit das möglich war ohne sich die Finger an dem glühenden handy (HUAWEI Mate 9) zu verbrennen, oder es sich sowieso wegen Überhitzung verabschiedet hat. Ich bekomme auch voll den Hass, wenn ich mich auf Tour mit dem “Technik Geraffel” rumärgern muß. Idiotischerweise hatte ich nicht mal Kartenmaterial dabei, weil ich davon ausging, daß kurviger genauso gut funktioniert, wie der Cruiser von Navigon. Den haben die Idioten aber eingestampft und man muß sich jetzt mit so einem Müll, wie kurviger, rumärgern und sich die Tour versauen lassen. Von kurviger kommt dann der oberschlaue Kommentar, dass das nicht so sein sollte. Da geht einem doch der Helm hoch. Schade um die 10 Euro, von den etlichen Litern Benzin, die man wegen der falschen Navigation umsonst verbrannt hat, mal ganz abgesehen.

Hi Max ,

Suchst du konkret Hilfe oder möchtest ein Problem melden? Dann poste bitte einen link mit deiner Route, und detaillierten hinweisen wo das Problem lag.

Wenn du nur pöbeln möchtest muss ich die Konversation hier jetzt leider unterbrechen. Bitte bedenke in einem forum immer, dass hier am anderen Ende echte Menschen sitzen und zügle deine Ausdrucksweise

4 Likes

Hallo Patrick,
bezüglich meiner Ausdrucksweise muß ich Dir leider Recht geben, die ist nicht angemessen.
Da habe ich mich zu sehr von dem Frust über die gescheiterte Tour und meiner Hilflosigkeit gegenüber dem Problem leiten lassen.
Bei Deiner Bitte nach einem link und detaillierten Hinweisen muß ich als DAU jedoch passen. Mehr, als oben bereits geschildert, kann ich dazu nicht sagen. Vermutlich bedeutet das, daß ich auf meinem Problem sitzen bleiben werde und kurviger für mich unbrauchbar bleibt. Die 10 € werde ich schon verschmerzen können, wenn ich sie auch lieber an Ärzte ohne Grenzen gespendet hätte.
Gruß, Matthias

1 Like

Haha nein auf den Problemen sitzen bleibt hier im forum niemand keine sorge :smiley: und DAUs waren wir hier mit der Software alle mal

Lass uns als erstes mal versuchen deine Route zu reproduzieren. Hast du diese denn am Handy geplant oder am Rechner? Hast du eventuell zu einem Zeitpunkt auf “exportieren” geklickt und vielleicht eine sogenannte “.gpx” oder “.kurviger” Datei erstellt?

Dann als Nächstes würde ich dich kurz bitten dich in das Thema “Rerouting” einzulesen, fang mal in diesem Thread an, außerdem wurde das hier besprochen und hier ist unsere Doku dazu. Sagst du mir bitte mal kurz, ob bei dir die automatische Neuberechnung an war? Es klingt ja als ob das der Fall war, probiere bitte mal die nächste Ausfahrt ohne dieses Feature

Zuletzt auch zu deinem Punkt mit den 10€, da dich das nicht los zu lassen scheint: du kannst ggf. den Google Play Support kontaktieren für eine Rückerstattung, ich meine da hatten wir hier im Forum auch schon User, die da Erfolg hatten, auch nach Überschreitung der Rückgabeperiode. Kann ich dir jetzt nicht genau sagen, aber hier ist dir niemand böse, wenn du diesen Weg gehst.

Alles was ich sagen kann ist sorry, Software ist nie fehlerfrei, Entwicklung einer App ist immer eine fortlaufende Sache. Wenn du hier mit dran bleibst kannst du helfen die App geiler zu machen, das ist das was ich anbieten kann. Denn die Entwickler lesen hier (anders als bei vielen anderen Apps) fleißig mit und nehmen unser aller Feedback in die nächsten Versionen mit rein

4 Likes

Ich finde das wirklich anerkennenswert, wenn jemand im Eifer des Gefechts oder Frusts mal “lauter” postet, sich danach aber wieder auf einen konstruktiven Diskussionston besinnt. :+1:t3:

Patrick hatte ja schon auf einen (längeren) Thread verwiesen, in dem das Thema mit dem Rerouting ausführlich diskutiert wurde. Sieh dir darin speziell mal meine Beispiele an, dann wird schnell klar, wo das Problem liegt.

Meine Empfehlung: solange, bis Kurviger die Funktion für Wegpunkte unterstützt, die zwingend besucht werden müssen, würde ich die automatische Neuberechnung in jedem Fall ausschalten. Beim Abkommen von der Route lieber nochmal manuell anschubsen (auf den Richtungspfeil oben in der Mitte tippen) und ggf. kurz vorher noch einen zusätzlichen Wegpunkt einfügen, der die Berechnung “in die richtige Richtung führt”.

3 Likes

Diese Empfehlung kann ich auch erstmal unterschreiben.
Zieh dir die verlinkte Lektüre trotzdem mal rein, ich glaube das Wissen zu haben warum grade die App spinnt hilft unterwegs im Eifer des Gefechts durchaus mal aus

Hallo Patrick,
ich habe die Route zuerst am PC erstellen lassen, als ich die App noch nicht hatte. Das sah ganz ansprechend aus und gab den Kaufentscheid. Wie gesagt, DAU, wollte ich mir den Übertrag vom PC auf das handy ersparen und habe die App die Route nochmal neu berechnen lassen. Ich habe auch etwas exportiert und einem Freund per WhatsApp geschickt, habe aber schon vergessen, wie ich das gemacht habe. Ich glaube, ich könnte es hinkriegen das weiterzuleiten, wenn ich eine mobil-Nummer bekommen würde.
Neuberechnung ist wohl an, weil ich angeboten bekomme sie zu deaktivieren. Ich denke auch, daß das so sein muß, damit man auf die Route zurück geführt wird, wenn man mal falsch abgebogen ist. Ich meine mich zu erinnern, daß das bei Cruiser so gewesen ist und das Garmin im Auto macht das auch so. Muß ich halt ausprobieren, was kurviger ohne Neuberechnung macht, wenn ich 50 m zu früh abgebogen bin. Ansonsten werde ich jetzt erst mal die Quellen studieren, die Du empfohlen hast.
Und wegen der Kohle ist es egal, ob 50 Cent, 10 € oder 100, wenn etwas nicht den beworbenen Zweck erfüllt, dann tut es mir leid um jede Investition.
Da wir aber jetzt auf einem guten Weg zu sein scheinen, um das Problem zu fixen, möchte ich von einer Erstattung absehen.
Ich habe noch ein LG K8 und würde gerne testen, ob das die App bezüglich der Hitzeentwicklung besser verkraftet, als das HUAWEI. Das LG läuft auf dem gleichen gmail-account. Kann ich die App da problemlos installiren, oder muß ich dafür nochmal 10 € zahlen?
dLzG, Matthias

Hallo Patrick, hallo SchlesiM,
vielen Dank für die links. Ich werde mich auch bei der VHS für einen Englischkurs anmelden.
Vielleicht kann ich die App dann so in ein bis zwei Jahren doch noch nutzen.
Tut mir echt leid, daß ich von Cruiser so verwöhnt bin, aber der hat einfach funktioniert und war einfach zu bedienen. Ich mußte nicht Stunden investieren und Englisch lernen, damit ich aus einem Forum Infos ziehen kann, wie ich der Software die angedachte Funktion entlocken kann.
Der Frustfaktor übersteigt gerade wieder die Schmerzgrenze und ich schreibe jetzt lieber nichts mehr, um nicht wieder meiner anfänglichen Ausdrucksweise nahe zu kommen.
Gruß, Matthias

Hi Matthias,

Die app kannst auf beliebig vielen Geräten mit demselben Google Account installieren. Du kannst sie sogar anderen Mitgliedern deiner Familie freigeben, wenn du bei Google die sogenannte “Familien Bibliothek” aufsetzt und sie einlädtst

Zum übersetzen empfehle ich den ganzen Block Text einfach in https://www.deepl.com/en/translator oder google translate zu kopieren, das reicht meistens aus um alles grob zu verstehen was da so geschrieben wurde.

Zum exportieren deiner Route: jede Route, die du noch auf dem Handy hast kannst du in der kurviger app mit dem Knopf “exportieren” auf dem Handy speichern. Mit einer Datei manager app wie google drive kannst du sie wieder finden und dann hier hochladen. Wenn du speziell dazu Hilfe brauchst schreib uns nochmal ganz konkret, mit extra viel Details, am besten mit Screenshot, wo du Probleme hast

Vielleicht auch hilfreich: hier im forum kann man auch per Email Beiträge “einschicken”, vielleicht kann man da Anhänge anheften? Müsste man mal ausprobieren

1 Like

Hallo Matthias,
die Übertragung vom PC zum Handy ist bei Kurviger eigentlich nicht schwierig:
Am bequemsten geht das mit einer App zum Barcode scannen.
Siehe auch Eine Route am Rechner planen und an die App übertragen

BTW,
genau diesen Link von Deiner Route, der Dir gezeigt wird wenn Du in der Webseite auf das “teilen Symbol” klickst, könntest Du hier posten.
Die Zeile mit https://kurv.gr/...
Dann verstehen wir hier besser wo das Problem mit Deiner Route gewesen sein könnte.

Manfred

2 Likes

Hallo miteinander,
das obere ist copy/paste der Adresszeile des browsers, nachdem ich
das untere per hand eingetippt habe. Neben der Karte, die ich meinem Kumpel geschickt habe, stand eine Adresse, die mit https:// beginnt und mit kurv.gr weiter geht. Zum Schluß steht noch /wpBGN
Ich habe das jetzt so zerstückelt, damit nicht wieder das zweite der vorangehenden Bildern erscheint.
Ich kann nocht nicht ahnen, wie das mein Problem verdeutlichen soll, das die App immer wieder umkehren wollte, so daß ich 10,5 Stunden unterwegs war, mit nur kurzen Pausen.
Ich bin zuversichtlich, daß mich jemand überraschen kann :slight_smile:
Gruß, Matthias

Hallo Matthias,
danke für den Link. An Deiner Route sehe ich tatsächlich nichts ungewöhnliches was zu irgendeinem Problem führen könnte. Aber, das hilft uns trotzdem.

Jetzt wissen wir, was wir ausschließen können, und dass die bisherigen Tipps von @Patrick und @SchlesiM auf Dein spezielles Problem eher nicht zutreffen.

Dass so eine einfache Route (von A nach B) ein Problem macht habe ich bisher noch nie gehört.

Ich denke, wir sollten uns bei der weiteren Fehlersuche darauf konzentrieren warum Dein Handy heiß geworden ist.
Wie lässt sich ein Überhitzen meines Smartphones während des Fahrens vermeiden?


Stromversorgung bei Samsung-Smartphones
Befestigung Smartphone

Manfred

Hallo Manfred,
die Überhitzung meines Mate 9 ist laut erstem Artikel auf 2 Fehler zurückzuführen. Anschluß an das Bordnetz und Transport im Kartenfach des Tankrucksacks, wogegen der 2te Artikel sagt, es würde nicht zu heiß, wenn auf 100% geladen nur der verbrauchte Strom nachgeladen wird.
O.K., das heisst vielleicht oder vielleicht nicht. Mit Cruiser und LG K8 trat eine solche Problematik nie auf, auch nicht bei höheren Aussentemperaturen im Sommer in Slowenien. Ich werde also erst mal versuchen, ob das Problem mit dem Mate 9 zusammenhängt, oder ob das LG auch zu heiss wird.
Zweitens “Neuberechnung” deaktivieren. Und dann mal schauen, was passiert.
VG, Matthias

da ist was verloren gegangen: Die “Heiß-Problematik” trat mit Cruiser und LG K8 nie auf. Auch nicht in Slowenien bei sommerlicher Hitze.

Da die Neuberechnung auf dem Server stattfindet, überhitzt sich deswegen nichts an Deinem Smartphone. Bei einer so einfachen Route von A nach B kannst Du die Neuberechnung ruhig anlassen.

Der Tipp die Neuberechnung abzuschalten (links oben auf den Abbiegepfeil klicken)
ist vorallem bei Rundtouren hilfreich.
Wenn Du dabei - abseits der Route - dem Ziel zu nahe kommst, könnte Kurviger sonst die Route abkürzen.

Bei Dir geht es aber IMHO um Überhitzung des Smartphones.
Helfen könnte:

  • nicht in die pralle Sonne auf dem Tankrucksack
  • vor Fahrtbegin voll aufladen
  • Displayhelligkeit schwächer stellen

Ich bin mir nicht sicher, aber einen Versuch wäre es wert:
Schau mal unter Einstellungen | Karte | Standortservice
Evtl. den Standortservice ändern?!
Was steht denn bei Dir dort?

Manfred

2 Likes

Ich weiß jetzt nicht mehr ob es das Mate 9 war, aber aus der Mate Reihe gibt es ein paar Geräte die generell Probleme mit Überhitzung haben.

Überhitzung sind durchaus Geräte abhängig. Unterschiedliche Geräte können Hitze anders ab. Ich hatte mal ein Smartphone, bei dem hat durch Überhitzung das GPS gesponnen und ich war laut Karte plötzlich wo ganz wo anders (das war noch vor Kurviger :wink: ). Da muss man also wirklich mit dem gleichen Gerät vergleichen.