Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Abweichung zwischen Route und Track

Hier mal ein kleine Route die ich nicht ohne Nacharbeit mit meinen Rider nachfahren kann.

Exportiere ich die 66km mit Track&Route zu GPX, so habe ich Abweichungen in der Route zu Track. Da sollte doch nicht sein !

Was ich nicht verstehe, selbst wenn ich die Anzahl der Stützpunkte auf 99 hoch setze, egal, das werden gerade mal 10 Punkte und zwischen WP 3&4 entsteht der Fehler.
Diese kleine Route zeigt stellvertretend das Problem mit den Anzahl der Stützpunkte.
Wenn mir schon eine Auswahl in Aussicht gestellt wird, so hätte ich dann auch gern die 99 Stützpunkte in meinem ITN-File.

Die Rider 550 gestattet max. 250 Wegpunkte im ITN-Routen-File, Garmin ZUMO XT lässt 200 Punkte zu.

Damit man die Kurvenvielfalt vom Kurviger auf ein aktuelles, gängiges Navi ohne Nacharbeit bekommt, benötigt man unbedingt, vor allem bei längeren Routen, die maximale Anzahl der Wegpunkte. Selbst dann wird man nach kontrollieren müssen.

eng

Here is a small route that I can not retrace without rework with my Rider.

If I export the 66km with Track&Route to GPX, I have deviations in the route to track. Since should not be !

What I do not understand, even if I set the number of support points to 99 high, no matter, that will be just 10 points and between WP 3&4 arises the error.
This small route shows representatively the problem with the number of support points.
If I am offered a choice, I would also like to have the 99 support points in my ITN file.

The Rider 550 allows max. 250 waypoints in the ITN route file, Garmin ZUMO XT allows 200 points.

So that one gets the curve variety from the Kurviger on a current, common Navi without rework, one needs absolutely, especially with longer routes, the maximum number of waypoints. Even then, one will have to check for.

There is info about route transfer (import, export) and GPX route / track differences in documentation.

When importing route / track into a third party device,
it does a new route calculation with its own algorithm.
So deviations from the original route are expected.

As far as I know, the Rider 550 ignores a route in a GPX, if there is a track in the GPX (a GPX file is just a container).
So you should try to export without track and choose “many additional waypoints”.
If that is not sufficient, you can export with route and track from Kurviger and use gpxshaping.de - but also export GPX without track from there: Help

That’s the problem - why more “Stützpunkte” are not inserted, maybe Robin can explain.
But: as so often there is a trick. I present it here in the form of a comic:


The original route, just exported in .kurviger-Format w/o any changes.


Opened in GpxShaping. Setting of a waypoint every km gives 72 of them. Export as .gpx file.


This .gpx file imported in kurviger.de by “reducing the waypoints” to 99 - resulting in 72 waypoint. Its really the same route - look at distance and altitude. Export as .itn file w/o extended waypoints.


Now you get an .itn file with 72 waypoints - TomTom has few chances to run away.

Just my 2 cents …

Wo soll man da anfangen?

Tomtom, Garmin etc. schon klar, das die Geräte ein Eigenleben haben. Daher ja das Bedürfnis so viel Stützpunkte wie möglich im File !

Stützpunkt, das Wort kommt hier doch zu wahrer Bedeutung. Ohne ohne eines zusätzlichen Stützpunktes stürzt doch die Decke dieser Route förmlich ein.

GPX - das Format habe ich nur gewählt weil man die Differenz Track/Route schön vergleichen vergleichen kann. Tomtom wandelt (dümmlich) jegliches GPX-File in einen Track um. Nur mit dem ITN-Format wird die Route beibehalten.

gpxshaping.de - das bekomme ich nicht zum Laufen, keine Karte zu sehen.

Wozu ein weiteres Tool nutzen wenn ich doch im Kurviger das Angebot bekomme 99 Wegpunkte zu erhalten? (Erinnert mich ein wenig an das Impfangebot was auch nicht eingehalten wird).

Über den RouteConverter, so dachte ich, komme ich zum Ziel… Stunden später…
Im GPX die Route gelöscht und den Track als ITN abgespeichert. Der Routeconverter bietet eine Auswahl an. Also auf 100 reduzieren.
Dieses neue ITN mit 100 Wegpunkten nun im WEB-Kurvigver hochgeladen. Niente, der Kurviger verweigert sich. Vorher hatte ich das aber schon mit 990, 250, 125, 75 Wegpunkten ausprobiert.
Jedesmal verweigert der Kurviger die Zusammenarbeit und schickt mich mit einer falschen Meldung in die Irre.

snap149

Der Fehler liegt nicht falschen Wegpunkten sondern die Beschreibung zum Wegpunkt ist zu lang!

Der RouteConverter füllt die Beschreibung aus, das erzeugt die Fehlermeldung.
1186845|4773118|Start : Seestraße, B 307; Dem Straßenverlauf von Seestraße, B 307 folgen : 12/06/2021 12:28:35 - 781.5 m - 0.0 Km/h - 0.0 deg - 0 Km|4|
1186844|4773101|Position 2 : 12:28:39 - 782.5 m - 0.0 Km/h - 0.0 deg - 18 Km|0|
1186834|4773067|Position 3 : 12:28:44 - 783.5 m - 0.0 Km/h - 0.0 deg - 57 Km|0|
1186798|4772964|Position 4 : 12:28:48 - 780.4 m - 0.0 Km/h - 0.0 deg - 175 Km|0|

So bekomme ich die 100 WP in den Kurviger.
1186801|4772944|Position 5|0|
1186852|4772853|Position 6|0|
1186879|4772745|Position 7|0|
1186932|4772649|Position 8|0|

Warum aber so umständlich?
Im Kurviger gleich nur als Track exportieren und diesen Track gleich wieder importieren.
966 Trackpunkte werden nun ohne jedes Zutun auf 100 reduziert, “die Decke der Tour bleibt hängen”
Und jetzt als ITN nochmals exportiert, und jetzt, endlich bekomme ich 100 WP im ITN-File.
Hallelujah!

Wäre ungemein hilfreich wenn der Epxort auf einen Rutsch geschehen könnte.

Heureka!
Manchmal ist’s einfacher als man denkt. 1:0 für Dich, Sepp - Reschbeggt! Werde Deinen “Trick” gleich heute meinem TomTom-Kumpel weiterempfehlen. (Der setzt vor lauter Verzweiflung die Stützpunkte nämlich manuell und ich wollte ihm meine “Erfindung” verkaufen.)

Erstmal die Begründung warum Kurviger nicht beliebig viele Stützpunkte exportiert.
Für die Auswahl der Stützpunkte wird versucht relevante Punkte zu finden um die Route möglichst gut zu stützen, ohne zu viele Punkte zu erzeugen. Es wird versucht, dass diese Punkte z.B. nicht auf Kreuzungen liegen oder außerhalb von Städten, etc.

Warum ist das wichtig?
Kurviger basiert of OpenStreetMap Daten. TomTom hat eine eigene Datenbasis. Garmin hat eine eigene Datenbasis. Dadurch unterscheiden sich die Koordinaten dieser Systeme leicht. Wird jetzt ein Punkt exportiert, so kann es sein, dass dieser in der TomTom oder Garmin Welt auf der falschen Straße, bzw. Staßenseite liegt. Das passiert mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit. Je mehr Punkte du setzt desto höher wird die Wahrscheinlichkeit. Bei 100 Punkten wird die Wahrscheinlichkeit dafür extrem hoch. Mehr Punkte führen auch dazu, dass sich Kurviger und TomTom/Garmin eventuell nicht über die Befahrbarkeit von Straßen einig sind und es zu unschönen Sackgassen kommt, die zum Abbruch der Navigation führen können bzw. aufwändigem Nacharbeiten auf der Strecke.

Dazu kommen auch noch Begrenzungen der Punkt-Anzahl bei Garmin bzw. TomTom.

Daher werden nicht zu viele Punkte exportiert.

Falls Kurviger aus deiner Sicht immer noch zu wenig Punkte exportiert, dann könnten wir durchaus anheben. Aber mehr als 1 Punkt / km (99 Punkte / 66k m) halte ich für deutlich zu viel. Das führt bei dem Großteil der Nutzer eher zu Problemen.

Hiermit war das Problem dargestellt, sicherlich sind das zu viele WPs.

Als deine Nachricht eintraf, da war ich gerade dabei einen aufgezeichneten Track von meinem Rider mit 30.000 Punkten (15MB!) nach Kurviger-Web einzulesen. Da frikkelt man halt ein wenig rum, stellt auf 275 WPs ein und erhält dann im Kurviger 264. Versuch macht kluch, dann halt mit 260 probieren. Und schon habe ich 249 WPs. Für die Rider 550 mit max 255 WPs hätte ich somit 6 Möglichkeiten zusätzlich WPs einzubringen/korrigieren ohne zu löschen.
Das dann wieder mit 250 WPs nach GPX exportiert > ITNConverter… ergibt aber dann 313 WPs

Da werden eigenmächtig vom Kurviger weitere WPs reingebastelt > guckst du hier:

1052333|4682070|Wegpunkt 27|0|
1052072|4682778|Wegpunkt 28|0|
1051084|4683367|Hauptstraße - Via Nazionale, SS40; Dem Straßenverlauf von Hauptstraße - Via Nazionale, SS40 folgen|0|
1050713|4683858|Wegpunkt 29|0|
1050471|4685206|Wegpunkt 30|0|
1050907|4686714|Wegpunkt 31|0|
1050675|4687657|Reschenstraße, B180; Dem Straßenverlauf von Reschenstraße, B180 folgen|0|
1050441|4688389|Wegpunkt 32|0|
1049652|4688896|Martinsbrucker Straße, B185; Dem Straßenverlauf von Martinsbrucker Straße, B185 folgen|0|
1048973|4689494|Wegpunkt 33|0|
1048168|4689552|Wegpunkt 34|0|
1047688|4688592|Wegpunkt 35|0|
1047805|4689067|Martinsbrucker Straße, B185; Dem Straßenverlauf von Martinsbrucker Straße, B185 folgen|0|
1047674|4689352|Wegpunkt 36|0|
1047177|4688631|Wegpunkt 37|0|

Es ist wohl für jeden ersichtlich was unnötig dazu gebastelt wurde.
Halte ich mal fest, über GPX komme ich dennoch zu meinen ITN-File mit 250 WPs für den Rider 550.

Für mich sind die momentanen Restriktionen, die ja ohnehin nur den ITN-Export betreffen, hinfällig! Frikkel ich halt ein wenig rum bis ich an meinem Ziel bin. Dieses Optionen, Wenig, Mittel etc. kann ich schön umgehen, werde ich umgehen! Ich denke, die Passage sollte man anders abfassen.

Hier das gekürzte Ergebnis: https://kurv.gr/bMPc5
Und das Besondere bei dieser Route: WP52-70 und 72-90 kann man hier bedenkenlos löschen. Möchte ich aber keinen Algorithmen überlassen.
Ich habe auch schon WPs bekommen, die lagen genau auf dem Schnittpunkt Autobahnbrücke zur Unterfahrbahn. Die Route führte dann erst über die Brücke und dann wieder zurück…einmal das komplette Autobahnkleeblatt abfahren um den Wegpunkte auf der unteren Fahrbahn zu erwischen. Solche Ungenauigkeiten werden wir im 2D-Modell nicht auslöschen können.

Da bin ich doch auf alte Motoplaner-Routen gestoßen.

Normal wurde ein Wegpunkt mit “WPxx” gekennzeichnet > unten noch als ursprüngliche “WP12” zu sehen.
Dann hat man diese WPxx nach persönlichem Gefallen umbenannt zu z.B. “Motorradmuseum Rosenberger”.
Dann konnte man beim Exportieren/Speichern die Anzahl der WPs erhöhen, bzw auffüllen lassen
Diese zusätzlichen Stützpunkte, die wurden dann mit AWpt_xx gekennzeichnet.

1375949|4879127|Frauenberg|0|
1372565|4876022|AWpt_7|0|
1367241|4873191|Motorradmuseum Rosenberger|0|
1367074|4873143|AWpt_8|0|
1366856|4873080|WP12|0|
1354203|4872460|AWpt_9|0|
1348602|4867825|Hutthurm|0|
1337531|4869170|AWpt_10|0|
1327902|4867786|Aicha vorm Wald|0|
1325140|4865659|AWpt_11|0|

Somit war schnell ersichtlich:
Name oder Bezeichnung > Wichtiger Wegpunkt da von mir selbst mit Namen hervorgehoben, manuell gesetzt, ursprünglich WPxx
WPxx > manuell eingefügte Wegpunkte um z.B. links/rechts um den See zu fahren
AWpt_xx > zusätzliche Stützpunkte die der Motoplaner eingefügt hat wenn man die Anzahl der Wegpunkte von ursprünglich Z.B. 25 auf 50 angehoben hat. Schön zu sehen bei AWpt_8, _9 usw.

So was würde ich mir im Kurviger wünschen. Die Koordinaten… was soll ich damit anfangen?

Tracks mit vielen Punkten sind ja normal. Das ist auch richtig so.

Vermutlich hast du im Export die Stützpunkte ausgewählt? Wenn du diese auswählst, dann generiert Kurviger zusätzliche Punkte.

Gutes Beispiel, deshalb sollte man zu viele WPs vermeiden :wink:

Das geht ja wie von dir beschrieben.

Die Stützpunkte erhalten bei Kurviger den Straßennamen, könnte man zu AWpt umbennen.

Welche Koordinaten meinst du?

Routers work now with via and shaping points.

You can read more details in Kurviger manual.

They are also explained in ITN data types.

@seesepp. Nur neugierig. (Kenne Tom Tom nicht)
Was bringt Ihnen (test) die hochdichte it-Datei in der Praxis?

Grüner Apfel - Feilitzsch2_1km_shaping.itn (1.7 KB)

Methode ist +/- ähnlich wie dieser von zaphod_42.
Aber hier mit eng positionierten 1km-markierungs-wegpunkten.
Diese können daher auch ohne weiteres an kreuzungen herunterfallen.

Und extra als gpx route.

Grüner Apfel - Feilitzsch2_rte_1km_shaping.gpx (8.7 KB)

I also can’t imagine that many many waypoints will result in a usable route.
Instead of automatically inserting hundreds of waypoints, I would rather place a few waypoints manually until the route follows the track.

The idea of the linked post is that different routing algorithms differ least in fastest route.


Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sehr viele Wegpunkte eine brauchbare Route ergeben.
Statt automatisch hunderte von Wegpunkten einzufügen, würde ich lieber wenige Wegpunkte manuell gezielt setzen, bis die Route dem Track folgt.

Die Idee von folgendem Post ist, dass sich verschiedene Routing algorithmen bei schnellste Route am wenigsten unterscheiden.

1 Like

Das ist ja alles gut und schön, nur diese wenigen Punkte verbindet TomTom dann nach seinem Gusto … und damit teilweise vollkommen anders als kurviger.
Für mich persönlich alles kein Problem - ich plane mit kurviger.de und navigiere mit der kurviger APP (2.0), habe dadurch quasi WYSIWYG, die exakte Umsetzung der Planung. Aber hin und wieder fährt halt ein TomTom- oder Garmin-Nutzer vorweg (mit meinem Plan). Und da hilft m. E. nur das Setzen vieler Stützpunkte.
Manchmal frage ich mich, warum ich mir überhaupt Gedanken darüber mache … soll doch jeder fahren wie er will. Das Ziel sollten wir alle erreichen - oder?


That’s all fine, but these few points then connects TomTom according to his gusto … and thus partly completely different from kurviger.
For me personally no problem at all - I plan with kurviger.de and navigate with the kurviger APP (2.0), have so to speak WYSIWYG, the exact transformation of the planning. But now and then a TomTom or Garmin user drives ahead (with my plan). And here only the setting of many support points helps in my opinion.
Sometimes I ask myself why I worry about it at all … everybody should drive as he wants. We should all arrive at the destination - right?

1 Like

Bei vielen Wegpunkten könnte das tatsächlich der größte Spielverderber sein. Es bleibt eine Vermutung, nur viele Tests (methode Wolfgang) durch einen ausgewiesenen Tom-Tom-Freiwilligen können dies bestätigen. Mit der Kurviger app direkt in der Kurviger-Welt selbst zu bleiben, ist natürlich ohne dieses extra Kopfzerbrechen.

Mit dem RouteConverter kann ich mir elegant aus einem Track Zwischenpositionen auf eine wählbaren Länge rauslöschen lassen. Somit komme ich von 10.000 Track-Punkte auf z.B. 100 Routen-Punkte. Diese 100 Routen-Punkte haben die identischen Koordinaten zum Track.

Kurviger legt viel zu viele WPs auf Kreuzungen/Abbiegungen. Das ist mühsam dieses Ganzen Wegpunkte zu verschieben.

Ich weiß das @ seesepp.

Die Wegpunkte liegen natürlich an der Kurviger osm street track. Das ist offensichtlich.
Aber entsprechen diese Wpt dann auch den Straßenpositionen der TomTom-Karte ?
Mehrspurige (kurvige) Straßen sind eher selten, es wird wahrscheinlich die meiste Zeit gut laufen.

Wir philosophieren hier über mögliche Probleme.
Wir können noch lange so weitermachen.
Haben Sie der vorherige itn-Datei getestet ?
War ein positive test mit Ihrem Tom Tom Gerät ?
Export idea durch mehrere wpt in Kurviger ?
Erst der Robin von der Nützlichkeit überzeugen.

1 Like

Wenn ich den Gedanken fortführe, wäre es dann nicht besser in der Tomtom-Welt zu verbleiben? Aber selbst dort gibt es Unterschiede in den Karten von mydrive und den Navis bzw Apps.

Das ITN habe ich mir angesehen hier im Kurviger/Routeconverter - ist OK.

Völlig ratlos dann noch einen Versuch gestartet, aberwitzig was jetzt kommt.

Kurviger eingestellt: Extra Kurvig, Vermeide Hauptrassen
Die Route mit 482km geplant
Route + Track als GPX exportiert
Dieses GPX wieder in den Kurviger mit Route und Track importiert - 100WPs
Kurviger umgestellt auf Schnellste Route, Vermeide kleinste Straßen.

Somit werden Abweichungen sichtbar die bei TT oder Garmin evtl. auftreten könnten.

Nun die neue Route an den ursprünglichen Track anpassen. 13 zusätzliche WPs sind nötig.

Das nun wieder exportiert nach GPX, Route + Track
Das nach Basecamp importiert, auf Moped die Route neu berechnen lassen.
Rot = Route / Hellblau = Track - so sieht man weitere Abweichungen sehr deutlich
Nochmals 4 WPs eingefügt
Für meinen Rider sind 117 WPs gesamt zu viel, wurde dann die Tour einfach teilen

Ein Höllenjob das Ganze, sieht aber ganz gut aus, die km stimmen überein.

Kannst du die Testroute hier teilen?
Am besten als .kurviger-Datei. (Immer gut)

Was meinen Sie ? Wird Ihr Rider zu langsam?

Die Route nach dem ersten GPX-Export
Eingestellt ist “Vermeide Schnellstrasse” und nicht wie oben irrtümlich angegeben “Hauptstrassen”

Ich nutze den Rider 2013 der nur 100WPs zulässt.