Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Applications

Wow.

So viel Text zum Thema Ofline-Routing und immer noch keine Lösung.
Leider fehlt mir die Zeit das alles zu lesen.

Gibt es eine funktionierende Alternative auf deutsch ?
Ansonsten kaufe ich mir ein TomTom oder Garmin.
Denn Zeit ist Geld.

Ein “Wow” ist mir gerade auch durch den Kopf gegangen. Ich finde Deine Reaktion nämlich ehrlich gesagt schon ein wenig überzogen und unhöflich. Vielleicht solltest Du darüber mal nachdenken.

Wenn Du Dir die Zeit nehmen und tatsächlich lesen würdest, was hier im Forum so diskutiert wird, dann würdest Du erkennen, dass sich hier sehr viele Menschen (allen voran die Entwickler der App) massiv Mühe geben, uns Motorradfahrern eine hervorragende Lösung anzubieten. Und das alles für einen absolut lächerlichen Betrag (dazu hatte ich hier ja schon etwas geschrieben).

Ich hatte sehr lange andere Lösungen im Einsatz (u.a. Garmin) und kann nur sagen: was Garmin und TomTom einem für mehrere Hundert Euro anbieten ist Summu Summarum eigentlich ein (schlechter) Witz und absolut nicht mehr zeitgemäß.

5 Likes

Tja. Da gehen die Meinungen auseinander mein Lieber.
Als Unternehmer lege ich ich grossen Wert auf Funktionalität und Vereinfachung.
Wenn etwas nicht funktioniert oder meine kostbare Zeit benötigt, gebe ich lieber mehr Geld aus.
Eine NavigationsApp wo man offline nicht Planen kann oder z.B. bei Umleitungen keine Alternative findet, ist nicht zu gebrauchen. Da stimmst Du mir doch zu. Oder ?
Wie auch immer. Es ist wie es ist und somit ist es nichts für mich.
In diesem Sinne wünsche ich den Machern dieser App viel Erfolg.

@SchlesiM Sehr gut Antwort SchlesiM, ich frage mich manchmal was bei den Leuten im Kopf vorgeht… Schreiben ohne zu denken… Alleine wenn man die Kosten der einzelnen Apps bzw. Navigationsgeräte vergleicht… Ich frage mich immer, was ist das Problem an einer Umleitung? Da schaut man kurz auf die Karte und fährt zB frei Schnauze… Wie sind die Leute früher nur an Ihr Ziel gekommen? Wenn heute die App nicht sagt wo es langt geht sind manche total aufgeschmissen…

@Schmidi wenn Sie Unternehmer sind und nicht wissen wohin mit dem vielen Geld, dann fragen Sie doch einfach hier mal nach ob es für Sie sinnvolle Möglichkeiten der Unterstützung gibt…

3 Likes

Wieder ein Wow.
Der Umgang mit Kritik ist hier gewöhnungsbedürftig.

Mach ich Glückstadt. Ich kaufe ein TOMTOM RIDER.

P.s. Wenn es sein muss brauche ich kein Navi. Aber warum soll ich auf die Annehmlichkeiten eines funktionierenden Navi verzichten wenn ich es mir leisten kann ?

@Schmidi Kritik? Kritik sollte sachlich sein… Ihr Beitrag kam wie lautes überhebliches Poltern rüber. Aber das ist vermutlich das Problem am Internet, man schreibt was und jeder liest was anderes heraus, da man den Menschen nicht kennt bzw. sieht… Wie gesagt bringen Sie doch Ihre Möglichkeiten hier mit in das Projekt ein, zb. OSM-Daten pflegen etc.

P.S. Nickname zu übersetzen, ist nicht immer sinnvoll…

1 Like

[English translation below]

Okey, Argumente und Sichtweisen ausgetauscht, jetzt darf’s wieder nett sein miteinander!

@Schmidi:
Da gibt es vielleicht ein Missverständnis?
Kurviger definiert ja klar seinen Einsatzzweck, und der erfordert, technisch bedingt, derzeit eine Online-Routenberechnung.
Kurviger hat aber nie den Anspruch formuliert, für ALLE Navigationsbelange die ultimative Lösung zu bieten. Auch ich kombiniere Kurviger als “Navi zum Cruisen” mit anderen (kostenlosen) Navi-Apps zum “schnell ein Ziel erreichen” (wurde ja an anderer Stelle hier im Forum auch schon ausführlich besprochen).
Also muss man sich für das definierte (!) Ziel von Kurviger das Preis-Leistungs-Verhältnis ansehen. Und da gebe ich @SchlesiM völlig Recht:
Für 10 (zehn!!) Euronen bietet Kurviger eben trotz (derzeit noch?) fehlender Offline-Routenberechnung
a) eine hervorragende Funktionalität für den festgelegten Einsatzzweck,
b) eine tolle sehr produktive Kommunikation mit den Anwendern (wofür ja auch dieser Thread ein Beispiel ist), und daraus resultierend,
c) ein Entwicklungspotential für weitere Funktionalität, das aus meiner Sicht auf dem App-Markt seinesgleichen sucht.

Mal so betrachtet?

(Und, an @alle: Immer schön freundlich bleiben!) :wink:
Uli


Okey, arguments and points of view exchanged, now it can be nice with each other again!

@Schmidi:
Maybe there’s a misunderstanding?
Kurviger clearly defines his purpose, and that requires, for technical reasons, an online route calculation.
But Kurviger never stated the claim to offer the ultimate solution for ALL navigation needs. Also me I combine Kurviger as “Navi for Cruising/Riding” with other (free) Navi-Apps for “reaching a destination as fast as possible” (was already discussed in detail elsewhere here in the forum).
So you have to look at the price-performance ratio for the defined (!) goal of Kurviger. And I agree with @SchlesiM:
For 10 (ten!!) Eurons Kurviger just offers despite (currently still?) missing offline route calculation
(a) excellent functionality for the specified purpose,
b) a great and very productive communication with the users (of which this thread is an example), and resulting from it,
c) a development potential for further functionality, which from my point of view is unparalleled in the app market.

Is that also a way to look at it?

(And, to @all: Always stay nice and friendly!) :wink:
Uli

5 Likes

Es ist wirklich toll, wie sich alle für die App einsetzen!
Aber auch ich werde sie vorläufig nicht mehr nutzen, da sie eben, wie schon sooo :wink: oft geschrieben, nicht offline navigieren kann. Da nützt mir auch der günstige Preis nichts. Mal abgesehen von einigen (zugegebenermaßen) Kleinigkeiten, die die Bedienung nicht für jeden einfach machen (schlecht übersetzte oder benannte Menüpunkte z.B.).
Ich bin jetzt auf eine etwas teurere, aber mindestens genauso gute Motorrad-App umgestiegen. Deutsches Startup, schnelle Antwort auf Fragen, App kann offline navigieren, verschiedene Routenoptionen möglich, Wegplaner im Netz mit einfacher Übertagung aufs Handy. Also das, was ich gesucht habe. Und hätte ich es eher gefunden, hätte ich auch noch Geld gespart :smirk:

Denny had explained the reasons of Motoplaner shutdown, unfortunately nothing has changed…

1 Like

Mir fällt nur ein deutsches Startup ein, die Kosten aktuell “Alle Karten
(ohne Premium Funktionen) 69,99€ einmalig” und “PREMIUM 4,99 €
pro Woche oder 39,99 € pro Jahr”… so unterschiedlich sind doch die Ansichten von “etwas teurer” :wink:

2 Likes

Can continue here the discussion for anything unrelated, if be civilized and follow forum guidelines:

https://forum.kurviger.de/guidelines

Feature topics are to discuss feature development and must remain focused on their purpose.

1 Like

Genau dieses Produkt habe ich interessehalber auch immer wieder mal im Vergleich getestet. Die sind übrigens auch schon rund 2 Jahre am Markt.

Deren Produkt mag auf den ersten Blick vielleicht schicker aussehen, aber die Funktionalität schneidet (zumindest meiner Meinung nach) spürbar schlechter ab: viel weniger konfigurierbar bzgl. Verhalten und Darstellung, Kartenansicht während der Navigation unglaublich träge und rucklig, kein automatisches Verhalten wenn Wegpunkte ausgelassen werden (muss man immer manuell überspringen), kein so transparentes und flexibles Handling bei Abweichungen von Routen (z.B. ist nicht möglich automatische Neuberechnung abzuschalten oder nur manuell auf Knopfdruck durchzuführen), weniger flexibel beim direkten Import von Routen (z.B. als GPX) aber auch bei einzelnen Locations (z.B. Tankstelle aus anderer App, Anlaufpunkt der über Google Maps gesucht wurde) und deren “Einbau” in die aktuelle Route, keine Lesezeichen-Funktion, viel weniger mögliche Aktionen für ausgewählte Wegpunkte, …

Vor allem aber: auch dort ist es nicht möglich, unterwegs offline eine Route zu berechnen.

Daher glaube ich fast, Ede meint doch ein anderes Produkt.

Nein, ich meine genau das.
Offline navigieren geht, wenn man nur eine Karte nutzt (z.B. DACH). Reicht mir auch. Wegpunkte kann man auch auslassen. Ruckelige Darstellung stört mich nicht, ich starre ja nicht ständig auf den Bildschirm. Routen muss ich nicht importieren, da ich sie im Web plane und speichere und dann sofort auf dem Smartphone habe. Einfügen von nächster Tankstelle, Restaurant oder Bikertreff geht einfach. Tracking ist inklusive, Routenaufzeichnung auch. Rundtouren sind ebenso einfach planbar.
Klar kostet die App “viel” mehr. Aber sie macht, was ICH brauche. Und als Umsteiger von Navigon hätte sie nur 20€ gekostet, habe ich aber verpasst.

@Ede

Offline navigieren ist natürlich ein Vorteil, das direkte importieren von Routen auch.
Was ich mit Google Drive aber auch habe.
Die anderen Punkte kann kurviger allerdings auch…
Wobei ich jetzt den Unterschied zwischen Tracking und Routenaufzeichnung nicht verstehe, ist das nicht dasselbe? :thinking:
Was mir damals beim Testen gar nicht gefallen hat war die Ansicht, Schwarz/Rot so weit ich noch weiß und halt der Preis…
Gute Arbeit, der Aufwand und die Stunden soll natürlich entlohnt werden, aber so ein teures Abo-Modell… :roll_eyes:

Ah, das geht mittlerweile (anscheinend dann aber auch nur mit dem Standardprofil “kurvig”). Wusste ich noch nicht (war vor einiger Zeit noch nicht so).

Ich denke, darum geht’s: jeder hat ganz eigene Vorstellungen davon, wie ihn eine App unterstützen soll und was er dafür alles braucht. Wenn es für Dich jetzt so passt, wie es ist, dann ist es auch gut so. :smiley:

2 Likes