Vermeidungen greifen zu stark

Hallo,

ich schon wieder. weil ich grad dabei bin. :wink:

Ich finde, die Vermeidungen greifen einfach zu stark in den kleinen Stufen. Weshalb gibt es f√ľnf Einstellungen, wenn schon bei 1 von 5 der Algorithmus lieber eine Strecke von >7km doppelt f√§hrt und dann auf der Bundesstra√üe wendet?

OK, diese Situation kam zustande, weil ich urspr√ľnglich ‚ÄúVermeide Hauptstra√üen‚ÄĚ auf 1 stehen hatte. Ich h√§tte nicht erwartet, da√ü sich das so stark auswirkt, sondern eher sanft, also Vermeidung wenn der Umweg nicht so weit ist o.√§‚Ķ Urspr√ľnglich war er noch weiter nach rechts auf die gelbe Landstra√üe gegangen.

Dann hab ich die Vermeidung ausgestellt, KVG bleibt aber stur dabei und fährt das besagte Wendemanöver auf der B270.

Da√ü das Routing recht stur ist und sich ungern von meinen W√ľnschen √ľberzeugen l√§√üt, habe ich √ľbrigens schon √∂fter festgestellt. Wenn einmal eine Strecke festgelegt wurde, braucht es oft mehrere ShapingPoints, um die Maschine umzustimmen.

Bis dann, Gruß: Spilles


Welche Vermeidung soll denn hier in deinem Beispiel verantwortlich sein, dass nicht die Bundesstraße genutzt wird?
Du hasst da doch keine Vermeidung drin.
Es ist doch eher die Temporäre Sperre, die hier zuschlägt.
Und da ist es gut, dass mir bei der Kontrolle der Route (Ich bin immer noch der Meinung, dass das ganze eine gute Hilfe, aber selbst denken unbedingt erforderlich ist) so etwas ins Auge sticht.
an wird aufmerksam darauf und steht dann nicht zum Zeitpunkt der Sperre blöd da.

Ein Tipp: Willst du dann wirklich da durch, dann nach dem ersten drittel einen shaping Punkt setzen und nach der Hälft wieder. Oder eben mehrere.
Hab den Eindruck, dass die Berechnung das leichter zu lässt, wenn man eh schon drin ist.

Also so: Kurviger

Wolltest Du urspr√ľnglich komplett die B270 fahren? Falls ja, brauchst Du nur die Option ‚Äėschnellste Route‚Äô zu w√§hlen.

Generell lasse ich die Vermeidungen ausgeschaltet, bis auf die unbefestigten Wege und lasse den Algorithmus √ľber die Routenoptionen machen. Wenn ich die beiden SP aus Deiner Route herausnehmen und nur mit den Optionen plane, bekomme ich diese Ergebnisse.

Schnellste:

Schnell und kurvig:

kurvig:

extra kurvig:

Da sollte doch etwas Passendes dabei sein…?

Hab ich doch geschrieben, vermeide Hauptstraßen war auf 1v5. Nach Umstellen auf Aus ist die Route aber so geblieben.

Naja, das mache ich mittlerweile genauso. Anders hat’s keinen Wert. Eigentlich wollte ich, daß keine langweiligen, endlose gerade Bundesstraßen ausgesucht werden. Deswegen die Option kurvig und schnell.

Das ganze ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus einer 380km Fahrt. Wenn ich √ľber alle Stra√üen vorher schon ganz genau Bescheid w√ľ√üte, br√§uchte ich √ľberhaupt keine Planungssoftware.

Gruß: Spilles

Naja, so ein bischen Vorfreude bei der Planung mu√ü schon sein. Wenn ich bei mir in der Gegend rumfahre, plane ich dennoch immer wieder auf‚Äôs Neue, meistens nehme ich eine gespeicherte Route und modifiziere die ein wenig. Das Problem mit dem genau Bescheid wissen bei mir ist, da√ü ich dann aus urspr√ľnglich 300 km geplant locker 400 km effektiv mache‚ĶKurvenjunkie quasi :wink:

Nat√ľrlich, weil es nichts mit den Vermeidungen zu tun hat.
Deswegen ja die Frage, warum du vermutest es liegt an der Vermeidung.

Soll das hei√üen, da√ü bei Dir grunds√§tzlich nicht √ľber ‚Äúpotentiell gesperrte Strecken‚ÄĚ geroutet wird? So kenne ich das aber garnicht. KVG l√§√üt mich √ľberall fahren, blendet halt unten das Zeichen ein. Dann kann ich mir ansehen, was da los ist. Was ich √ľbrigens vorher getan hatte.

G-B hat da schon recht, dass es nicht an den Vermeidungen liegt.

Man sollte an der Stelle mit den verschiedenen Kurvigkeiten eine Route planen. Ich verwende immer alle 3 Kurvigkeiten und suche mir die Sahneschnitten aus und markiere diese mit Wegpunkten.

1 Like

Woran denn dann konkret? An der potentiellen Sperrung jedenfalls nicht.

OK, hab‚Äôs gesehen, es ist die Einstellung ‚Äúkurvig und schnell‚ÄĚ. Ich hatte aber nun mal eine Strecke von insgesamt 380km zu planen, in unbekanntem Gebiet. Da setze ich doch als erstes Start und Zielpunkt, und weil wir keine Autobahn fahren wollten, vermeide ich Autobahnen. Kann ja nicht ahnen, da√ü dann sogar recht kurvige Landstra√üen vermieden werden.

Generell die Vermeidungen so sparsam wie m√∂glich (am besten gar nicht) einsetzen. Wenn Du keine Autobahn in unbekannten Gefilden fahren magst, w√§hle einfach ‚Äėschnelle und kurvige‚Äô oder ‚Äėkurvige‚Äô Route - damit vermeidest Du automatisch die nicht gew√ľnschten Stra√üentypen :slight_smile:

… deswegen bei Planung auch ALLE 3 Kurvigkeiten anzeigen lassen… :wink:

Naja, das hatten wir ja schon, ich hatte auch geschrieben, daß ich das nun so mache.

Sorry, aber genau das haut ja im Beispiel nicht hin. Ich mu√ü ja sogar auf Autobahn gehen, das ist die einzige M√∂glichkeit um ohne Shaping Points das gew√ľnschte Ergebnis zu kriegen.

Und wenn ich mit S+K plane und meinen ShP im ersten Anlauf in die Mitte zwischen Start und Ziel setze, dann versucht er immer noch, mir auszukommen, inkl. eines Wendemanövers. Ich muß also ständig den Algorithmus austricksen…

Was hat das bitte noch mit dem Erklärungstext der Schnell+Kurvig-Einstellung zu tun? Da steht " wenig Kurven und geringe Umwege". Das war jedenfalls mal anders, ich weiß, daß mir dieses etwas seltsame Verhalten irgendwann auffiel und ich keine rechte Lust mehr hatte, mit Kurviger zu planen.

Wie auch immer, ich gebe an dieser Stelle auf! Offensichtlich wird mir immer jemand erklären, daß KVG völlig in Ordnung ist und das Problem nur bei mir liegt, weil ich es nicht richtig mache.
Gruß: Spilles

Hmm, interessant. Wenn ich den SP nur ein St√ľckchen h√∂her setze pa√üt es wieder:

Ich vermute, da√ü Du hier einen Grenzfall gefunden hast, bei dem der Algorithmus eine Unterscheidung zwischen der schnellsten und S+K Variante darstellen will. Das ist in diesem konkreten Fall in der Tat ungl√ľcklich.

So ganz ohne Check losfahren kann man machen, da hat man dann halt unter Umständen ein paar spannende U-Turns auf der Tour :wink:. Wahlweise schaut man bei der Planung, ob die Route so paßt und korrigiert die entsprechend der eigenen Vorstellung. Aber ständig den Algorithmus austricksen mußte ich bisher nicht - zumindest ist mir das nicht aufgefallen und ich plane auch schon ein paar Jahre mit Kurviger.

Falls mein Versuch, Dir bei der Lösung des Problems zu helfen als persönliche Kritik ankam, kann ich Dir versichern daß es nie so gemeint war :beers:

2 Likes

Da gab es in letzter Zeit keine √Ąnderungen, ich glaube das ist einfach ein lokales Problem an diesem Streckenabschnitt. Kurviger findet diesen Abschnitt wohl so gar nicht gut. Um das Warum zu beantworten m√ľsste man genau pr√ľfen was hier los ist.

Ist auch meine Vermutung, hier passt irgendwas nicht 100%, gibt leider manchmal solche Effekte.

Naja, dann scheine ich ein Talent f√ľr solche Grenzf√§lle zu haben. Das hier ist mir jedenfalls auch sofort als WTF-Fall aufgefallen.

Wie man sieht, ich m√∂chte Schnell und Kurvig, ich vermeide Hin+Her mit 1, was mir bei einer anderen Planung sofort verbietet, einen noch so geringen Teil der Strecke f√ľr An- und Abfahrt gemeinsam zu verwenden, hier aber zuf√§llig an war, und dennoch f√§hrt Kurviger lieber die deutlich l√§ngere Strecke und einen gro√üen Teil doppelt.

Ich wei√ü, da√ü ich den ShP nur ein ganz kleines St√ľck weiter schieben mu√ü, dann schnappt es um auf die sinnvollere Variante. Aber wieso √ľberhaupt so routen? Das pa√üt doch √ľberhaupt nicht zu den Einstellungen.

Das mag sein. Ich denke es fiel mir nach der Umstellung auf das neue Design auf. Hatte keinen Spaß damit, und dann kamen noch diese vielen Fälle von Hin-und-Her statt direkt…

Gruß: Spilles

Naja, du hast Schnell&Kurvig und nicht nur Schnell an. Es wird vermieden durch 2 Städte zu fahren, das ist schon die Logik von Schnell&Kurvig. 1 ist eine leichte Vermeidung, mit 2 fährt Kurviger auch wieder anders. Du hattest dich ja erst beschwert, dass die Vermeidungen zu stark sind :wink:

Das Verhalten w√ľrde ich jetzt, rein vom Kartenbild, nicht als fehlerhaft einstufen, ich kenne die Stra√üen selbst leider nicht.