Kurviger.de | Application | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Weitere Routingoptionen

#7

Wo soll denn die Option untererweiterten Einstellungen versteckt sein? Soll das vermeide Schnellstraße sein?

#8

Der Hintergrund ist halt einfach nur, dass die Standard Navis die Routen anders auflösen. Darum würde es viel helfen wenn die Optionen ähnlich wie bei Navis optional verfügbar wären. Das erspart ganz viel Gebastel und Probiererei. Der Motorplaner hat das ganz gut hin bekommen. Ich weiss, dass Kurviger.de eigentlich andere Zielgruppen ansprechen möchte. Aber es gibt halt auch Anwender die anders denken und arbeiten. Mich interessieren auch so Dinge wie landschaftlich schöne Strecken. Das sind alles Funktionen die es früher alle schon mal gab und dann bei Einstellung der Programme mit verschwunden sind.

#9

Schau mal wie Lorenz aus dem alten Forum das macht.

LG
Manfred

#10

Hallo Manfred,
im Prinzip macht er es wohl genauso wie ich. Die Route planen und dann mit genügend Stützpunkten versehen. Das Problem ist halt möglichst wenig Stützpunkte benutzen zu müssen, da es bei der Fahrt sehr nervig ist, wenn man so einen Punkt nicht richtig trifft. TomTom und alle anderen die ich kenne wollen diese Punkte dann immer genau, so mit 100m Karenz unbedingt abfahren. Dann hält man an und muss den Punkt manuell als abgefahren markieren. Also je mehr Punkte, desdo öfter kann das passieren.
Was glaube ich eine gute zusätzliche Option wäre, die Stützpunkte nicht absolut pro Tour, sondern pro vielleicht 100km angeben könnte. Ich habe auch leider noch nicht die Logik herausgefunden wie Kurviger die Punkte setzt. Ist da eine überhaupt eine Logik? Wichtig wäre halt so ähnlich vorzugehen wie man das auch manuell machen sollte. Punkte halt möglichst an Stellen setzen wo keine anderen Abzweigung etc. in der Nähe sind. Und möglichst so, das keine anderen ggf. Wege durch die Ortschaften möglich sind. Oft wollen die Navis auch gerne mal ne Abkürzung durch die Wohngebiet machen.
Cu Dirk

#11

Genau. Da aber auch autobahnähnliche Straßen vermieden werden ist die formulieren etwas allgemeiner getroffen.

Das ist die verwendete Logik von Kurviger. Es wird versucht Stützpunkte nicht auf Abbiegungen zu setzen.

Garmin bietet mit den ShapingPoints eine Möglichkeit diese Punkte nicht genau anfahren zu müssen. Die Kurviger App erlaubt es auch einfach Wegpunkte zu überspringen.

Das ist eigentlich nahezu unmöglich. Das Straßennetz in Städten ist viel zu dicht um das auszuschließen.

Ein weiteres Problem sind auch die unterschiedlichen Straßendaten.

Ich verstehe leider nicht genau wieso die kürzeste Route hier besser sein soll? Gerade mit der kürzesten Route werden oft Abkürzungen durch Wohngebiete genommen, einfach weil die Strecke dann 5 m kürzer ist. Dadurch erhöht sich der Kontrollaufwand bei einer geplanten Tour auch enorm, weil der Routenverlauf insbesondere durch Städte ganz genau kontrolliert werden muss.

2 Likes
#12

Hi,
kürzeste Strecke ist leider nicht genau das richtige Topic zu meinem Problem. Es geht eigentlich nur darum die standard Navis dazu zu bekommen die Route auch so wieder zu geben wie Kurviger sich das bei Planung gedacht hat. Leider sind die Optionen der Navis auch alle verschieden. Es wäre halt schön eine Anleitung zu haben wie man jeweils die Planung machen muß, damit es möglichst gut übereinstimmt. Und welche Optionen dann auch im Navi einzustellen sind. Ein paar Erfahrungsberichte sind vielleicht schon die Lösung.

#13

Ok, dann war ich vermutlich zu schnell beim Umbenennen, sorry. Als Ersteller des Themas müsstest du den Titel und auch die Kategorie selbst wieder ändern können? Falls nicht schick mir gern den gewünschten Titel und ich passe das an.

Leider ist das wirklich schwierig. Wie du sagst, jedes Navi berechnet wieder anders. Sollte eine wichtige Option dafür auf Kurviger fehlen, dann können wir diese falls technisch möglich und sinnvoll gern hinzufügen.

Da stimme ich dir absolut zu. Wir haben versucht eine Anleitung für einige der beliebten Apps im Export Dialog auf Kurviger bereitzustellen.

Falls du an Erfahrungsberichte interessieert bist, dann könntest du ein Thema zum Übertragen von Kurviger auf TomTom aufmachen und dort beschreiben wie du vorgehst, welche Einstellungen du verwendest etc. und dann könntest du auch nach Erfahrungen anderer TomTom Nutzer fragen?

Ich poste hier noch Kurz die TomTom Anleitung aus dem Kurviger Export Dialog.

#14

Hi, kannst du vielleicht kurz erklären wie die Stützpunkte auf der Route verteilt werden. Hintergrund ist, dass ich bei einer Angabe von zusätzlichen Stützpunkten immer feststellen muß, daß neue Punkte immer nahe an bereits existierenden platziert werden. Was ich aber haben will ist, dass die Punkte an den Stellen verteilt werden wo eigentlich zu wenige sind.
TIA

#15

Leider ist das nicht so einfach zu erklären. Könntest du vielleicht ein Beispiel dafür geben?

#16

Hallo,

meine Punkte setze ich selber. Das kann kein Computer so gut wie ich.

Lorenz

1 Like
#17

Zur Zeit kann man unter >Routing >Optionen 7 verschiedene Optionen wählen. Diese Auswahl gilt dann aber leider für alle Routenarten. Eine “extra kurvige” Route z. B. sollte meiner Meinung nach aber nicht über Bundesstraßen und erst recht nicht über Autobahnen gehen - die schnellste aber ggf. schon!

Noch muss man ständig hin und her switchen um die verschiedenen Routen dann mit jeweils anderen Optionen zu berechnen. Im Übrigen kann man die verschiedenen Routen so schlecht miteinander vergleichen.

#18

Danke für die Rückmeldung. Könntest du genauer beschreiben was du damit meinst?

#19

Nicht nur dass die Navis anders berechnen, es liegen auch andere Karten zugrunde, anderes Wissen zu Einfahrsperren etc.

Das wirst du nie ganz lösen können, dafür ist die Realität einfach zu komplex. Ich fahre momentan (ich weiß, das will/kann nicht jeder) immer mit TomTom Navi und Kurviger gleichzeitig, und wenn ich an eine Stelle komme wo die beiden sich widersprechen schaue ich mich um was sinnvoller erscheint oder halte sogar an und plane neu.

Ein weiterer Tipp wäre den Track zu exportieren statt die Route, dann “gehorcht” dein Navi potentiell besser (aber auch das ist definitiv nicht perfekt, ich sitze auf bei großen Touren oft Abends am Esstisch und während sich alle unterhalten sitze ich über der Elektronik und prüfe, ob die Navis sich für den nächsten Fahrtag einig sind)

Du musst abwägen wie viel Energie du in Planung vs. “Stressvermeidung unterwegs” stecken willst

2 Likes
#20

Hi,
unter anderem für dieses Problem habe ich einen Konverter gebastelt.


Dieser kann unter anderem - basierend auf dem Kurviger Track - weitere Punkte in die Kurviger Route einfügen, der Abstand ist einstellbar.
Ich nutze ein Garmin, sollte aber auch mit TomTom funktionieren(mit dem Rider 550 hat es geklappt).
Evtl. musst Du “Track in GPX schreiben” deaktivieren (siehe Hilfe).
Ciao Markus

1 Like
#21

Ich grätsche mich als Neuling mal kurz ein.
„Zur Zeit kann man unter >Routing >Optionen 7 verschiedene Optionen wählen. Diese Auswahl gilt dann aber leider für alle Routenarten.“
In der Kurviger Pro kann man unter Routing - Optionen mehrere Routenarten auswählen (Schnellste, schnelle und kurvige, kurvige, extra kurvige, alle kurvigen). Darunter sind Punkte, die man auswählt (Vermeidungen). Aber wenn man die Wahl der Routenart ändert, bleiben die darunter stehenden Punkte ausgewählt, gelten also für jede Routenart. Das macht keinen Sinn. Besser wäre doch, wenn die Vermeidungen explizit zu jeder Routenart gespeichert würden.

DLzG Ede

#22

The route type and the avoid options work independently (both in app and website) and can be mixed in any combination. It’s the most flexible implementation to satisfy all user workflows.

What probably mean is that each route type has its own profile of options (avoid or others) and save / restore them?

That would be difficult to maintain and would discomfort users who prefer testing routes quickly with same options.
Or else if want to try the routes with same avoid options, would need to select them again and again with each change.

1 Like
#23

I understand that correctly: The route is different, but the avoidance of each route I determine myself?
That’s not the case on the website anyway. The route does not change for other route types.
I tried it with a 100km round trip. There is a difference in a 300km tour. So there is a difference :thinking:

#24

Yes, the avoidances can be used to fine tune the results and are valid for every offered routing profile (e.g., curvy or fastest). IMHO most users would like them to stay fixed, for example I might always want to avoid ferries, toll roads, and unpaved roads, independently of the used profile. This should be similar to the website as well.

1 Like
#25

Ah okay. But you could save it anyway for each route individually. Then you do not always have to reset it.

#26

@Ede, what you mean are user defined routing profiles.
Such a thing would be imaginable as a new feature.

But the curviness is not meant to be a routing profile. The curviness is simply another choice to influence the route - similar as the different avoidances are.
You can imagine e.g. “extra curvy” as “avoid straight roads” ;-).

Manfred

1 Like