Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Streetview

Für die Web-Seite fände ich ein Feature schön, wenn zu einem Punkt Streetview (per URL in separatem Fenster, eine Integration via teurem API muss gar nicht sein) angezeigt wird. Aktuell kann man zwar Maps aufrufen, hat dann aber ein riesiges Gebiet und muss erst mühsam den Punkt suchen. Es gbt ja schon die Möglichkeit zu einem Punkt die Koordinaten anzuzeigen - daraus müsste jetzt “nur noch” ein URL für Streetview gemacht werden.

Beispiel: Passo Raticosa

Wir haben schonmal überlegt so etwas zu bauen, aber es gibt nicht für jede Straße Streetview, wenn wir den Link zu einem Ort bauen, an dem kein Streetview ist, dann ist das Ergebnis sehr unschön. Ich weiß nicht mehr genau wie sich das verhalten hat, aber ich meine es war ein schwarzes Fenster. Es war auf jeden Fall sehr Nutzerunfreundlich.

Mit der aktuellen Lösung öffnet sich Google Maps im gleichen Ausschnitt wie Kurviger. Du kannst also auf Kurviger weiter rein zoomen und dann auf Google Maps wechseln. Dann ist der Google Maps Ausschnitt kleiner. Hilft dir das bereits?

Naja, das Problem ist, dass Maps halt sehr viele Straßen zeigt und der Zoom schon genau auf den Punkt erfolgen muss. Um auf einer Strecke zu prüfen ob da z.B. Schotter kommt (Toskana) ist das sehr anstrengend. Also die Route auf 10-20 Kilometer in der Anzeige zu haben und dann nach und nach Punkte auswählen - Streetview anzeigen. Das schwarze Fenster finde ich nicht schlimm. Bei ITNConverter war das genau so gelöst und ich habe das Feature geliebt. Tyre konnte das bis zur 6.x auch so.Das es mit Umwegen geht ist mir klar - nur finde ich, dass exakt dies keine schöne “Benutzererfahrung” ist.

Danke für das Feedback. Also Technisch wäre das schon machbar.

Was denken denn andere Nutzer zum Thema? Ist der schwarze Bildschirm ein Problem?

What is the suggested workflow, open directly Google Street View (with mentioned issue) instead of Google Maps (as intermediate safer approach) ?

Vielleicht habe ich jetzt die völlig falsche Sichtweise auf das Thema, aber warum schaue ich mir alles vorher bei Streetview an?
Dann brauch ich doch eigentlich nicht mehr hin fahren oder?
Ich lass mich gerne von der Gegend “überraschen”… :thinking:

Maybe I have the completely wrong view of the subject now, but why am I looking at everything at Streetview before?
Then I don’t really need to go there anymore, do I?
I like to be “surprised” by the area… :thinking:

Da kann ich luckytown nur zustimmen, fuer mich liegt der Reiz darin, etwas Neues zu entdecken.
Ich persoenlich benoetige so etwas nicht.

I can only agree with luckytown , for me the attraction lies in discovering something new.
I personally don’t need such a thing.

Hm, vielleicht habt ihr auch keine Frau, die Höhenangst hat und wir uns die Pässe deshalb vorher anschauen. Umkehren wenn es nicht weitergeht ist keine schöne Variante. Aber auch auf kleinen Straßen, die wir bevorzugt fahren, macht es Sinn vorher mal zu schauen wo es langgeht. Siehe Foto :slight_smile:

2 Likes

Das Foto ist natürlich schon ein Argument. :smile: wobei ich mich Frage ob da kurviger tatsächlich langroutet? :thinking: Meine Frau fährt momentan leider gar nicht mit… :cry:

Ich plane die Routen am PC und übertrage die dann auf meinen alten TT Rider 3.

Meine Frau hat den Führerschein von 16 Jahren gemacht. Seitdem fahren wir jedes Frühjahr mit unseren Mopeds durch Italien. Bei den Pässen ist es so, dass immer irgendwo ein Strauch oder Baum im Blick nach unten sein muss. Wenn man ohne Strauch und Baum schroff bergab schauen kann, geht es nicht weiter.

Das Wasser war für mein Moped übrigens zu tief - wir mussten umdrehen und eine neue Route suchen.

Ein weiteres Argument ist Schotter - gerade zwischen Toskana und Umbrien sind Straßen unterhalt SR/SP schnell mal Schotter. Das macht mit meiner Mühle keinen Spaß.

Ja, luckytown das macht KURVIGER und es passiert Dir auch in Frankreich, Spanien und Portugal, dass Du Fluss-, Fluesschen- und Bachdurchfahrten hast. Ist im Normalfall auch kein Problem. Nur, wenns vorher, zeitlich und geografisch geregnet hatte, ist das Wasser mal tiefer als 10cm. Die Einheimischen wissen dass und mit dem Trecker oder auch Auto stellt es kein Problem dar.

Allerdings wuerde es fuer die Kartografen doch ein Problem darstellen, diese Stellen entsprechend zu „erklaeren“!

Da hilft nur eines – wer nichts wagt, gewinnt nichts!

Kann natuerlich sehr, sehr nass ausgehen,
andererseits trocknet die Sonne hier im Sueden ruckzuck!

1 Like

I think it’s another menu entry, so that both opening GMaps and StreetView is possible :).

@Tom55 ah ja Furten sind schwierig. Viele sind saisonal bzw. nur nach starkem Regen überhaupt sichtbar bzw. unbefahrbar. Wir vermeiden Furten die als unbefahrbar gekennzeichnet sind.

Ja, mir ist natürlich klar, dass die aktuelle Wasserstände nicht per Streeview zu sehen sind. Aber alleine die Info, dass dort eine Flussdurchfahrt ohne Brücke ist, ist ja nützlich. Schotter ist da schon dauerhafter

Der wesentliche Punkt bei mir (ich bin mir aber sicher andere nutzen Streetview aus vielen verschiedenen Gründen) ist aber die Höhenangst meiner Frau. Einen Pass zu fahren, den sie sich vorher nicht anschauen konnte, ist schwierig und endet ggf. in der Umkehr. Und da ist Kurviger ja eigentlich genial mit dem Höhenprofil der Strecke - einfach schauen wo es Anstiege und Abfahrten gibt und dort dann schnell per Streetview schauen ob da Schotter ist oder tiefe Abgründe…

@devemux86

Yes, another menu entry would be a great solution. As a workaround i use the menu item for the coordinates, copy and then paste them into google maps search and then select streetview.But this is very cumbersome and annoying. Best Tom

It was discussed back then, that due to Street View not having data for all areas, it’s not convenient for users to open it in a “void” area, as cannot know its condition.

Also no need to copy coordinates. Already can use the “Show on Google Maps” which works always and then select Street View.

1 Like

Ich habe ja schon an anderer Stelle um Ähnliches gebeten :smiley:.
Auch ich schaue fast immer vorher in Streetview, weil ich besonders gerne auch kleinste Straßen fahre. Im Gebirge lohnt es sich da mitunter schon vorher mal zu schauen ob die überhaupt fahrbar sind.

Da es nicht immer Streetview gibt, wäre es hilfreich, wenn Maps nicht nur an der Stelle aufgehen würde, sondern einfach an der exakten Stelle eine Markierung gesetzt wird. Dann kann man selber entscheiden ob Streetview oder nicht. Also einfach bei dem Rechtsklick in Maps dann einen “Böbbel” setzen und gut.

Gruß
Dieter

Das ist ein guter Vorschlag :slight_smile:. Ich dachte eigentlich immer das würde nicht gehen, hab jetzt nach ein wenig Recherche eventuell eine Möglichkeit gefunden. Mal sehen ob das klappt :wink:

Ich habe das für die Webseite entsprechend angepasst :slight_smile:

4 Likes

Funktioniert großartig!
Und ja der schwarze Bildschirm war schon etwas nervig am Anfang, als ich noch dachte “warum lädt der denn so mega lahm” :smiley:

Ich möchte diesen alten Post nochmal quoten um euch vielleicht ein bisschen zu sensibilisieren, man sieht das leider echt zu oft im Internet, “so wie ich es nutze ist es doch am besten”. Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn du/ihr nächstes Mal im Kopf behalten könntet, dass andere Leute komplett andere Gehirne und andere Geschmäcker und Workflows haben. Solange ein Feature euch nicht behindert und ihr es einfach ignorieren könnt, denkt an schwächere Fahrer, Fahrer ohne Offroad-Möglichkeiten etc.
Aber wie gesagt, nur eine ganz kleine Beschwerde. Es waren ja auch alle sehr einsichtig, nachdem Tom von seiner Frau berichtet hat :slight_smile: Aber behaltet es fürs nächste Mal einfach im Hinterkopf, wir sind inzwischen eine echt große, bunt gemischte community

3 Likes

:ok_hand: Danke!

1 Like