Stärke der Vermeidung für Streckenabschnitte?

Da ich nun das Tourer Abo habe, benutze ich nun die Möglichkeit die Stärke der Vermeidung einzustellen. Das finde ich schon mal sehr gut. Wenn ich das aber richtig sehe, geht das nur für die gesamte Tour. Zumindest habe ich keine Möglichkeit gefunden das für einen Streckenabschnitt anders einzustellen, als für einen anderen.

1 Like

Die gibt es (momentan) auch nicht. Inwieweit das überhaupt pro Streckenabschnitt realisiert wird ist noch offen. Es gibt einen alternativen Vorschlag, der unterschiedliche Vermeidungenstärken pro Routen-Option (schnellste Route, extra kurvige Route, etc.) empfiehlt. Auch darüber wurde noch nicht entschieden.

1 Like

Ok, danke für die Info.

Any of these will greatly complicate the routing and user interface.
So we have to think very carefully if / how it can be implemented…

2 Likes

Ok, good point.

Hallo zusammen,
da hake ich mich mal ein, da es ganz wenige Punkte gibt, die kurviger Web und App (beides Abo) nicht (gut/richtig) können.
Ich plane viel in Abschnitten, aber es erscheint mir unlogisch, dass, wenn ich zum Beispiel zum Startpunkt route und “schnellste Strecke” wähle, diese Restriktionen beibehalten werden.
Schnellste ist schnellste! Inklusive der schnellsten Straßen.

LG Frank

Aber was ist wenn du z.B. keine Maut zahlen willst (z.B. in der Schweiz) aber trotzdem möglichst schnell ans Ziel kommen möchtest? Oder es z.B. eine super Abkürzung gibt, die aber geschottert ist und du keinen Schotter möchtest?

Ist ja z.B. bei Google Maps auch so, wenn ich dort Maut Vermeiden einstelle, dann führt er mich möglichst schnell ans Ziel, nur eben ohne Maut.

2 Likes

Guter Einwand! Aber, dann fehlt ein Profil definitiv! Ab durch die Mitte like Google maps oder eben klassig Dosen Modus!
Bzgl Fähre oder Maut fragt tomtom zb auch. Offroad ist nun kein Thema.
LG Frank

Sorry hier kann ich dir nicht so richtig folgen. Welches Profil fehlt aus deiner Sicht?

Ganz klar die schnellste Strecke unabhängig von den globalen Restriktionen. Natürlich am besten, wenn diese separat setzbare Restriktionen enthalten würde. Für die meisten User würde wohl Fähre/Maut langen, da du Sonderfälle über schnell und kurvig (Symbol leicht geschlängelt) abdecken kannst. Das ist nämlich kein Unterschied zu Autobahn Symbol wenn du Schnell-und Hauptstraßen eingeschränkt hast.

LG Frank

Alles klar, danke für den Hinweis. Also aktuell ist das eher nicht geplant, aber falls wir z.B. die Stärke der Vermeidungen für Streckenabschnitte bringen, dann könnte man das darüber lösen.

Hallo nochmals,
verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
Mit der Entwicklung und dem derzeitigen Stand bin ich Top zufrieden mit eurem Projekt. Überhaupt kein Thema!
Ich bewerbe dieses, wo ich kann und nutze es seit nun ca. gut 10tkm (app) und web schon seit fast Anfang an.
Aber, was bringt eine Schaltfäche “schnellste Strecke”, wenn es keine ist?
Wir alle benutzen Kurviger ja wohl meist mit den Restriktionen “ohne Schnell-/Hauptstraße”. Das ist für mich der Sinn.
Aber, möchte ich die An-/Abfahrt oder halt ein Teilstück dann einfach mal “schnellste Strecke” planen/fahren, dann geht es schlicht nicht. Weil, ja weil die globalen Restriktionen es schlicht verhindern.
Mein Anliegen ist kein “nice to have”, sondern ein “must to have”. Zumindest wäre es sinnig und schön.

Lg Frank

Hello again,
I honestly do not understand.
With the development and the current state I am top satisfied with your project. No issue at all!
I apply this where I can and use it for now about good 10tkm (app) and web already since almost the beginning.
But, what brings a Button “fastest route” if it is not?
We all use Kurviger yes probably mostly with the restrictions “without fast/main road”. That is the sense for me.
But, I would like to plan/drive the approach/departure or just a section then simply times “fastest route”, then it simply does not work. Because, yes, because the global restrictions simply prevent it.
My request is not a “nice to have”, but a “must have”. At least it would be useful and nice.

Greetings Frank

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Ich habe “vermeide Schnellstraßen” eigentlich nie gesetzt, obwohl ich Autobahnen hasse.
:bulb: Die routing Einstellungen “kurvig” und “extra kurvig” vermeiden Autobahnen ohnehin.
Eigentlich brauchst Du “vermeide Schnellstraßen” nur wenn Du zwar schnellste Route - aber ohne Autobahn willst :wink:

I never actually put “avoid freeways” even though I hate motorways.
:bulb: The routing settings “curvy” and “extra curvy” avoid motorways anyway.
Actually you need “avoid motorways” only if you want fastest route - but without motorways :wink:

1 Like

100% agree, it’s funny how little I use the manual restrictions once I understood a bit how Kurviger works internally.
Note also that Google Maps also has a “avoid motorways” button, so when you really just want to get from A to B quickly, Google Maps with the traffic data and everything is often the better solution.

1 Like

Good points, guys.
Just tried it out. Coordinates of the starting point copied and pasted into google maps. Flawless!
Must one then only add in the planning mentally.

With the routes profiles you are also right. Only if I share the route then to people without Abo…
BR Frank
Ps: But these also get the track and can adjust the route accordingly, right?

Ich pflichte dem Anliegen bei.
Wenn ich von Oberösterreich eine Passtour in Kärnten plane, dann fahre ich ein großes Stück auf der tatsächlich schnellsten Route (auch via Autobahn), bevor ich mich dort in die Kurven lege.
Mit Schnellstraßen vermeiden, und trotz dem Autobahn-Symbol für die Anreise, komme ich nicht auf die Autobahn. Daraus ergibt sich eine Tour mit 50 Shaping Points auf der Autobahn, um beispielsweise die Tagesetappe halbwegs zu planen.
Ich weiß nicht, wie man das löst. Vielleicht einfach damit, dass die Routenabschnitt-Einstellung auch implizit die Vermeidung anpasst. Wenn ich das Autobahn-Symbol für einen Abschnitt wähle, dann kann implizit “Schnellstraßen vermeiden” reduziert oder auf “Aus” gesetzt werden.
Imho ist die Vermeidung pro Abschnitt fast wichtiger als das Kurvenprofil pro Abschnitt.
Anderes Beispiel ist die Maut, die ich für einen Autobahnabschnitt nicht bezahlen will (österreichische Sondermautstrecken für Tunnels), sehr wohl aber für Panoramastraßen. Auch das würde ich pro Etappenziel einstellen wollen. Das Kurvenprofil stelle ich hingegen nie pro Abschnitt ein.

lg, Christian

Darf ich fragen wieso?

Dein erstes Beispiel mit Schnellstraßenvermeidung lässt sich ja indirekt durch die Kurvigkeit lösen. Anreise mit Schnellste oder Schnell&Kurvig, Touren mit Kurvig oder extra Kurvig.

Maut hingegen ist da komplizierter. Die Kartendaten unterscheiden übrigens nicht zwischen normaler Autobahnmaut (Vignette) und Sondermaut. Das lässt sich technisch nur entweder komplett vermeiden oder akzeptieren.

Eine Möglichkeit wäre es Maut in der Vermeidungsstärke schwach einzustellen (1 oder 2). Damit sollten Autobahnen sicher umfahren werden, aber durch Wegpunkte lassen sich einzelne Abschnitte erzwingen.

Mir ist wichtig, dass man Kurviger so einfach bedienen kann, dass jeder in wenigen Minuten intuitiv eine schöne Motorradtour planen kann ohne dass man sich vorerst Spezialwissen aneignen zu müssen. Für den “erweiterten Funktionsumfang” lässt sich die Aneignung von Spezialwissen leider nicht vermeiden. Durch abschnittsweise Vermeidungen sehe ich die Gefahr, dass die Grundfunktion der Routenplanung zu komplex wird.

Das Hauptproblem für diese Einstellung ist die Darstellung dieser Optionen, da gibt es Ideen, aber das macht die Benutzung deutlich komplizierter und könnte damit für manche zu kompliziert werden. Es gab hier z.B. mal eine längere Diskussion zum Thema: Feature request: Route segment settings

2 Likes