Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

RAW Routenfunktion bei Webseite und App

Ich fände es toll, wenn es bei “erweiterte Optionen” eine RAW Funktion gäbe.
d.h. ALLE Straßen und Pfade sind bei der Routenplanung zugelassen.

Damit könnte man dann auch die Offroad Fahrer, Biker und Wanderer an die App binden.

Den Hinweis diese Funktion “auf eigene Gefahr” zu nutzen könnte man dann ja in die AGB’s aufnehmen :slight_smile:

Danke für den Vorschlag :slight_smile:.

Das steht da eh schon Allgemein drin :wink:

Also ich glaub ehrlich gesagt, dass das zu keinen guten Routen führt. Wenn man einfach alles zulässt und dann z.B. einfach die kürzeste Route nimmt, dann kommen da tendenziell unschöne Ergebnisse raus. Bzw. viele Routen werden in der Realität nicht funktionieren. Es gibt in OSM z.B. Einkaufspassagen die durch Gebäude gehen. Da möchte man bei einem Füßgänger Routing eventuell durch, wenn es eine Abkürzung ist. Mit dem Motorrad möchte ich da aber nicht unbedingt durch.

Für Biker und Wanderer gibt es ja schon sehr gute spezialisierte Apps, da muss Kurviger glaub nicht unbedingt mitmischen. Wer mal spontan eine solche Tour planen möchte, kann das ja aktuell mit BRouter machen. Für größere Rad oder Wandertouren würde ich persönlich glaub zu einer spezialisierten App greifen.

Ein Offroad-Profil könnte man sich überlegen, das wurde ja auch schon öfters angefragt. Aber dann nach Möglichkeit auf Basis der lokal geltenden Gesetze und Regelungen, wo sich das aus den Kartendaten ableiten lässt. Auf Enduro-Touren gibts wenig schlimmeres als auf einmal nicht mehr weiterzukommen, weil z.B. ein Tor den Weg versperrt und man 2-3 Stunden Umweg fahren muss. Das ist mir schon mehrfach passiert, und nervt extrem. Wenns blöd läuft wirds dann auch noch eng mit dem Sprit.

Danke für die ausführliche Antwort!
Ich kann deine Argumentation nachvollziehen!
Aber Offroad Routing wäre schon schön :slight_smile:

1 Like

Was Dir vorschwebt kannst Du schon grob mit BRouter testen App: Offline routing (BRouter). Trekking oder Enduro-Profil verwenden, Handy muss natürlich Offline sein…
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
What you have in mind you can test roughly with BRouter App: Offline routing (BRouter). Trekking or Enduro profile use, mobile phone must of course be offline

Or can select only BRouter in “Settings | Routing | Routing service”.

2 Likes

Klar, hab ich ja selber schon Beispiele geliefert.
Die Planung geht aber nicht über die Webseite.

Nicht über Kurviger, aber auch über Brouter https://brouter.de/brouter-web/#map=5/50.986/9.866/osm-mapnik-german_style. Dort kannst Du beliebige Profile nutzen bzw. hochladen. Vielleicht hilft das weiter?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Not via Kurviger, but also via Brouter https://brouter.de/brouter-web/#map=5/50.986/9.866/osm-mapnik-german_style. There you can use or upload any profile you like. Maybe that helps?

Danke für den Tipp! Hier kann ich also auch eine (halbwegs) legale Tour planen:
br

2020-05-19 11_44_41-Grasbrunn - Oberpframmern - Kurviger
Während kurviger.de das (berechtigterweise) verweigert. Vielleicht sollte statt eines grundsätzlichen RAWs (die Probleme die Robin beschrieb sind ja offensichtlich) ein Erzwingen anhand von Wegpunkt-Optionen angeboten werden? Nur für die Verbindungen zu den Punkten 1-4 wird die RAW-Funktion genutzt …
Just an idea!

1 Like

That could be possible after different routing profiles within one route are implemented:
(now can be one routing profile globally for all route legs)

1 Like

Noch ein Tipp, wer das Profil Enduro benutzt, in der Zeile "#=============== Profil ANPASSEN ==================

assign MglLegal 0 # 1 setzen, um möglichst legale Wege zu bevorzugen" > assign MglLegal auf 1 setzten. Ist aber trotzdem keine Garantie auf Legalität.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
One more tip about who is using the Enduro profile, in the line "#=============== Profil ANPASSEN ==================

assign Set MglLegal 0 # 1 to prefer legal ways if possible" > assign Set MglLegal to 1. But this is still no guarantee for legality.

danke für die Info :+1:

Also, wenn man dort fahren darf, was aus den Daten nicht klar ersichtlich ist, dann müsste man die Daten anpassen. Das wäre eigentlich der richtige Weg und würde nicht nur Kurviger sondern der ganzen OSM Gemeinde helfen.

Robin, mein “(halbwegs)” bezog sich auf ein rundes Schild mit rotem Rand … aber es gibt Situationen, da würde ich mich trauen und ein Verwarnungsgeld in Kauf nehmen.
Wie heißt es bei “Druckfrisch”: Vertrauen Sie mir - ich weiß was ich tue.

Ok verstehe, du meinst die Tafeln mit “Empfehlungen” :wink:

Ich häng mich auch mal hier dran, da ich ein ‘freies’ Routing doch ziemlich wichtig finde. :innocent:

Ich nutze Kurviger ausschließlich zum Abfahren selbst erstellter Routen - geplant über die Webseite. Dabei fahre ich zu 99% kleine asphaltierte ‘Feldwege’ (amtsdeutsch: Verbindungsstraßen), die fast immer vollkommen legal zu befahren sind.
Leider ist es in den Maps so, dass ein freies Befahren nicht richtig eingetragen ist; soll heißen die Straßen werden als ‘Anlieger’ oder auch ‘Durchfahrt verboten’ angegeben, obwohl dies gar nicht so ist. Die Planung lässt dann manchmal eine Durchfahrt zu, wenn man mehrere Wegpunkte setzt. Öfters aber wird eine Einfahrt in den Weg vollkommen gesperrt.

Durch eine Option ‘auch Anliegerstraßen nutzen’ ließe sich dieses Problem lösen.

Noch einmal angemerkt: es geht mir dabei nicht um die Nutzung illegaler Feldwege, sondern um absolut frei befahrbare (Klein-) Straßen, die in den Maps einfach nur falsch eingetragen sind.

Dann sollten wir das korrigieren. :wink:
Das ist die Idee von OpenStreetMap
Jeder korrigiert die Karte dort wo er sich auskennt und alle profitieren davon.

3 Likes

Die Idee kenne ich wohl… :innocent:

Das wäre aber eine echte Herausforderung. Es gibt hunderte von diesen Kleinststraßen in unserer Umgebung (Münsterland). Da alles genau einzutragen, wäre so gut wie unmöglich - zumal auch eine ganze Menge Wege in den Maps gar nicht erscheinen.

Könnte ich natürlich bei schon abgefahrenen Tracks machen, würde mir aber bei zukünftigen Planungen auf noch nicht abgefahrenen Wegen nicht helfen.

Wieso so egoistisch? Wenn bisher alle so gedacht hätten, gäbe es weder OSM noch Kurviger!

Ein Marathon ist auch eine Herausforderung. Aber auch er fängt mit dem ersten Schritt an! Erst durch weitere Schritte wird er zum Marathon. Und so ist es mit den Kartendaten in OSM auch. Erst durch einzelne Einträge wird das ganze zu dem was es ist!

Deshalb: Jammern allein bringt gar nichts. Ein Eintrag nach dem anderen bringt letztendlich auch OSM weiter.

4 Likes

Nur mal so als kleines Gedankenexperiment. Hättest du ein freies Routing, dann würde dich die Strecke überall durchführen, und zwar meist auf tatsächlich nicht befahrbaren Wegen. Das heißt du müsstest bei jeder Routenplanung genau prüfen wo dich das freie Routing entlang schickt. Ein freies Routing ist wirklich frei und kann wird nicht zwischen einem Trampelpfad auf einer Wiese und einer eigentlich legal befahrbaren Straße unterscheiden. Das heisst du wirst viel Arbeit haben die Routen da lang zu führen, wo du weißt, dass du da fahren kannst.

Auf der anderen Seite, trägst du einmal die Daten richtig ein, dann kannst du dich darauf verlassen, dass Kurviger die Route richtig berechnet und du musst die Route nicht kontrollieren und kannst entspannt fahren.

Sorry, aber das glaub ich dir nicht :slight_smile:. Zum Mindestens nicht in Deutschland. Wenn du 3 Straßen im Münsterland findest, die nicht in OSM eingetragen sind (das die eventuell als gesperrt markiert sind kann natürlich sein), die aber asphaltiert sind und einen Verbindungs-Charakter haben, sprich da würdest du und andere tatsächlich lang fahren wollen und dürfen, also keine Zufahrten zu Gebäuden, oder so, dann kriegst du von mir ein Kurviger T-Shirt frei Haus.

Okeeeee…ich gelobe hiermit feierlich, dass ich demnächst mir aufgefallene Fehler in der Karte berichtigen werde. :smile:

Ich gebe dir teilweise Recht. Nutze ich freies Routing und lasse Kurviger einfach machen, so ergäbe sich sicherlich einiges an Müll und illegalen Strecken.

In meinem Fall sieht’s aber anders aus: ich plane meine Touren ausschließlich am Compi. Die Planung von 150 - 200 km dauert mit Sicherheit eine Stunde und hat mindestens 50 Wegpunkte. Ziel ist einfach nur, jeden Meter Hauptstraße zu vermeiden und genau so zu fahren, wie ich es möchte.
Am Compi habe ich die Möglichkeit einer relativ genauen Vorausschau. Soll heißen: wenn ich sehe, dass ein (evtl. sogar öffentlicher) Weg mitten durch einen Bauernhof geht, so werde ich dort nicht fahren. Sehe ich auf der anderen Seite jedoch eine asphaltierte Anliegerstraße ohne Anwohner, so belästige ich niemanden und würde die Straße auch nutzen. Offroad oder Trampelpfade ist nicht mit einer Supermoto.
Ich fahre auf diese Art schon ewig bei 20- 30k / Jahr; habe noch nie jemandem weh getan, nix kaputt gemacht und auch noch nie eine Strafe zahlen müssen.

Ist recht, aber es wird eine Weile dauern. Diese Straßen habe ich natürlich nicht im Kopf - werde mir aber Notizen machen, wenn ich meine Touren abfahre.

2 Likes