Kurvigertour nach Web update anders

Hallo an alle,
habe meine alten (Ende 2020) geplanten Touren (*. Kurviger) in der Webseite importiert, nur leider sind es nicht mehr dieselben.

zum Beispiel : TET HR bis Camp | Kurviger
grafik

Die Route war sonst nur eine Linie. Auch das Ändern der Vermeidungen der verschiedenen Straßentypen brachte keine Besserung. Ich war immer in der Annahme, dass durch das Abspeichern im Kurviger Format meine Routen vor solchen Veränderungen sicher sind.
Oder muss ich noch etwas anderes einstellen? Auch das neue Erstellen der Route brachte keinen Erfolg.

Bin für jede Hilfe dankbar! Dieses betrifft meine ganzen TET Routen in Kroatien.

Viele Grüße
Basti

PS: besitze ein Abo.

Hi Basti, die “Gefahr” dass eine Route sich über die Monate und Jahre ändert besteht leider immer, ob .gpx, .kurviger oder welches Format auch immer. Das liegt daran, dass alle Formate immer nur Punkte abspeichern, und dann wenn man die Route lädt wird der jeweilige Algorithmus angewendet um blaue Striche dazwischen zu pinseln

Wenn sich die Kartendaten oder der Algorithmus in der Zwischenzeit geändert haben wird einen andere Route gezeichnet. In deinem speziellen Fall da oben scheint Kurviger doch aber alles richtig zu machen oder? Da zu dem Waypoint 2 den du gesetzt hast führt doch nur die eine Strecke hin oder?

Kannst du nochmal ein kleineres Segment verlinken und beschreiben, wo genau du statt der vorgeschlagenen Route entlang fahren würdest?

Hm, ich meine, dass die App .kurviger Dateien unverändert importiert.


I think the App importes .kurviger files unchanged?!
Doesn’t it?

1 Like

Die App übernimmt absolut unverändert.
Beim Reimport von Kurviger Dateien auf die Webseite kann es aber leider Änderungen geben.

Hab ich auch schon mal angemeckert

Bleibt nur, die Route zu kontrollieren und ggf. zusätzliche Shapingpoints zu setzen.

1 Like

Basti,
das Problem sind in diesem Fall Änderungen im OSM - hier sind vor 2 Monaten zwei Schranken “eingebaut” worden:

Dadurch ergeben sich natürlich “Umleitungen” siehe hier:

Inwieweit die Schranken wirklich geschlossen sind, definiert OSM leider nicht.

1 Like

Hallo und danke für eure Antworten.

@Patrick : In der Momentaufnahme sollte die Tour nur auf der roten Linie verlaufen. Die blaue und braune Linie sind Leiter falsch.

@linux-user : Das war bis Ende 2020 eigentlich auch immer so. Meine Hoffnung war, dass dieses Routenänderungen etwas mit den vielen Einstellmöglichkeiten zu tun hat.

@Fussel_X : Wenn ich noch mehr Wegpunkte setze, wird die Strecke noch konfuser.

@zaphod_42 : Das erklärt einiges. Da ich einige Strecken in Kroatien geplant habe und keine mehr stimmt, sind dort einige Schranken dazugekommen.

Habe jetzt mal direkt in der OSM-Karte meine Route aufbauen wollen. Da ist hier

schon Schluß :-1:

grafik

Sollten die Schranken nicht geschlossen sein, ist das aber auch keine große Hilfe, wenn ich von zu Hause meine Route planen möchte.
Werde mal versuchen, mehr Informationen über diese Schranken zu finden.
Dank eurer Hilfe weiß ich jetzt, warum meine Routen nicht stimmen. Ich dachte schon, dass es an den vielen Einstellungen liegt. Leider macht das viele Stunden Arbeit kaputt :frowning: Also alles auf Anfang und die Route neu erstellen. Ich bin ja nur froh, dass es nicht an den vielen Update von Kurviger-Web liegt. Weil das währe für mich weit aus schlimmer.

Viele Grüße
Jörg

Alle: I should read the manual again thoroughly, but perhaps it could be stated a little more clearly what exactly takes place with a .kurviger file import.
It is common to call a .kurviger file a route due to the general use of words. Technically, however, this is not correct and even therefore confusing.

This is not a route but it is a track with many individual track points with already attached correct turn instructions in separate (technical) waypoints and also the used reference Via and Shaping waypoints that are transported in that same .kurviger file.

It is therefore these Via and Shaping Waypoints that you can then also call later on to recalculate a new updated current track with the turn instructions for you in full or in part.
In the meantime, if the routing game rules on your previously planned track have changed, the router will of course generate you another track with different turn instructions in waypoints.

App.
If you import an existing .kurviger file, this polite app will not just recalculate unsolicited on the basis of the Via and Shaping waypoints that are still present.
So you can navigate perfectly out of the box, so to speak, over mountain and valley with that still unaltered original .kurviger track navigation file.
If you manage to schedule it through manual sections and overriding router rules design, you can even navigate perfectly by such a design in places that aren’t even mapped properly.
In a manner of speaking, you can navigate in any desert even without a clear road network or even a map, if someone designs you a nice usable navigation track like that.

The only really (technically) correct name for this file is therefore not a route but a Track navigation file with all (previously) attached turn instructions already nicely attached.
By the way, with import you have the choice of how you show all that information onto the map. The most meaningful, instructive and most powerful selection in my opinion is therefore the third choice: [EN] Overlay + Routing and Unchanged.

You will then still see the original planned track loop, even if you unexpectedly or intentionally trigger a new actual router recalculation.
If you stay alert you so can easily notice that there is a difference from the original track trajectory.

Web.
The Web planner, that busybody, however, does not even wait, but immediately recalculates unsolicited, this can be very confusing.

Maybe I worded my answer poorly. What I meant is that the file is of course unchanged, but the route may change, aboslutely. Imagine you set a starting marker in Paris and a goal in Madrid. Then you save it as a kurviger file, and months later (after Robin has tweaked the algorithm here and there a bit, and OSM has received some updates, some road closures, some new attributes…) you open it back up. The route will be slightly different in lots of subtle ways. Happened to me quite often already, but it’s to be expected. It’s an algorithm that calculates your route on the basis of present knowledge, not past markings

The app imports the *.kurviger files completely offline.
(without additional online route recalculation)


Maybe the website recalculates the route even when it imports *.kurviger files?
@boldtrn can answer this better.

1 Like

Absolutely (by app import) will not change, until you indeed do allow a new updated recalculation. So than can change yes.

1 Like

Thanks for clarifying this y’all!

Yes, the website recalculates routes, also .kurviger routes.