Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

Kurviger unter Android Auto? - Alternative app als workaround?

Ich vermute, dass es nicht in der Hand der Entwickler von kurviger liegt, ob und wann es eine Integration mit Android Auto (oder wie das Produkt mittlerweile heißt) geben wird.

Da ich kurviger neben dem Motorrad auch gerne im Cabrio nutzen möchte, dort aber ungern neben dem eingebauten Mazda MZD noch einen zusätzlichen Bildschirm (Smartphone) installieren will, habe ich folgende Frage.

Gibt es eine app, die mit Android Auto kompatibel ist und die gpx-Dateien, die ich aus kurviger exportiere, importieren kann?

Ideal wäre natürlich, wenn diese Wunder-app dann auch navigieren könnte. Fürs Erste wäre ich aber schon happy, wenn wenigstens die Route (oder der track) auf einer moving map angezeigt würde.

Kurviger on Android car?
Alternative app as workaround?

I suspect that it’s not in the hands of the developers of kurviger if and when there will be an integration with Android Auto (or how the product is now called).

Since I would like to use kurviger in a convertible as well as a motorbike, but I don’t want to install an additional screen (smartphone) next to the Mazda MZD, I have the following question.

Is there an app that is compatible with Android Auto and can import the gpx files that I export from kurviger?

Ideally, of course, this wonder app would be able to navigate. But for now I would be happy if at least the route (or the track) was shown on a moving map.

Ich habe zwar keine Lösung für dieses Problem, aber vielleicht hilft meine Methode, wie ich das Zeug nutze.
Ich fahre oft Touren mit dem MX-5 nicht nur mit meinem, sondern mit ganz aktuellen Modellen mit dem MZD.
Am Handy habe ich kurviger mit meiner Wunschroute laufen und am MZD ist die schnellste Route zum Hotel programmiert.
Damit kann ich meine Routen fahren, aber habe auch jederzeit die Möglichkeit die Route zur verlassen und sofort zum Hotel zu fahren.
Ist sicher ein “overkill” mit 2 Navis zu fahren, aber es bieten sich auch neue Möglichkeiten.

Hallo Gerhard,
Danke für den Tipp.
So oder so ähnlich bin ich aktuell auch unterwegs, nur ist das eben nur eine Notlösung. Am Ende kann man nur darauf hoffen, dass kurviger irgendwann Android-Auto-fähig wird. Denn auch eine andere app, die einen kurviger-track in Android Auto darstellen würde, wäre auch nur eine Notlösung, denn Neunberechnen o.ä. ginge dann ja auch nicht.

Hello,
in the meantime I have made some progress in the above topic. With version 19 (as beta) Sygic is running under Android Auto, at least in principle.

What is “very different” with Sygic is the whole handling save/import/export, at least if you are used to kurviger.de.
My current work-around runs as follows.
Since I have found no way to import routes exported from kurviger directly into Sygic (neither as gpx nor as itn), I use the export function from kurviger and there “Generate Link”.
I scan the QR code with my smartphone and when you click the link it contains, kurviger starts and then Sygic. The route is then displayed in Sygic, but sometimes with significant differences in the course.

As far as I understand, Sygic imports only the waypoints and not the calculated route, let alone the track.
If you want to come as close as possible to the desired course, additional waypoints are therefore necessary.

There is then a somewhat unique method in Sygic to save the route as a favorite. So you can load all the routes for a vacation and save as a “Sygic file”.

My interim conclusion is mixed.
On the one hand, I find it great how smoothly Sygic runs under Android Auto as beta. On the other hand, I miss all the functions to which I have become accustomed in kurviger but very much.


Hallo,
mittlerweile bin in o.g. Thema etwas weiter gekommen. Mit der Version 19 (als beta) ist Sygic unter Android Auto lauffähig, zumindest grundsätzlich.

Was bei Sygic “sehr anders” ist, ist das ganze Handling Speichern/Import/Export, jedenfalls wenn man kurviger.de gewohnt ist.
Mein aktueller Work-around läuft wie folgt.
Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, aus kurviger exportierte Routen direkt in Sygic zu importieren (weder als gpx noch als itn), nutze ich aus kurviger die Exportfunktion und dort “Generiere Link”.
Den QR-Code scanne ich mit dem Smartphone ein und wenn man den darin enthaltenen Link klickt, startet kurviger und danach Sygic. Die Route wird dann in Sygic angezeigt, teilweise jedoch mit deutlichen Unterschieden im Verlauf.

Soweit ich verstanden habe, importiert Sygic nur die Wegpunkte und nicht die berechnete Route, geschweige denn den track.
Will man dem gewünschten Verlauf möglichst nahe kommen, sind zusätzliche Wegpunkte also notwendig.

Es gibt dann in Sygic eine etwas eigene Methode, die Route als Favorit zu speichern. Somit kann man sich also doch alle Routen für einen Urlaub laden und als “Sygic-Datei” speichern.

Mein Zwischenfazit ist durchwachsen.
Einerseits finde ich es toll, wie problemlos Sygic unter Android Auto läuft als beta. Andererseits fehlen mir die ganzen Funktionen, an die ich mich in kurviger gewöhnt habe doch sehr.

Hi Youngtime,
the workaround sounds great - but it doesn’t work for me. When scanning with my smartphone the kurviger is starting and afterwards Chrome browser but not the Sygic app.
How can I tell Android to start the Sygic navigation app instead?

Cheers
Nick

Hallo @Youngtimer ,

der Workaround klingt gut - aber es funktioniert leider bei mir nicht. Beim Scan durch das Smartphone startet die kurviger-App und danach Chrome. Wie kann ich Android sagen, dass es als zweites Sygic starten soll?

Gruß
Nick

Hi Nick,
what you describe is completely correct. When Chrome is started, you should see something like a download message from Chrome. There should be whether the file, in this case the html link should be opened.
I have made a few screenshots, there should be clear the procedure.
On the 4th image below “Samstags an den Rhein. Öffnen”


Hi Nick,
was Du beschreibst ist so völlig richtig. Achte mal darauf wenn Chrome gestartet wird, müsste so etwas wie eine download-Meldung von Chrome kommen. Da müsste dann stehen, ob die Datei, in dem Fall der html-Link geöffnet werden soll.
Ich habe ein paar screenshots gemacht, da sollte die Vorgehensweise klar werden.
Auf dem 4. Bild unten “Samstags an den Rhein. Öffnen”

Hi @Youngtimer ,

unfortunately, Chrome is not offering an HTML file for download as seen on your screenshot but the .gpx file. And Sygic will not open this file format…

I am using the generate link as proposed.

Thanks for your thoughts
Nick

Hi @Youngtimer ,

The issue was sitting in front of the pc - I had to select “export to Sygic html” before creating the link…

Issue solved!

Thanks!
Nick

Es gibt Neuigkeiten zu Android Auto: https://www.golem.de/news/auto-google-oeffnet-android-auto-fuer-neue-apps-2104-155499.html

There is news about Android Auto: https://www.golem.de/news/auto-google-oeffnet-android-auto-fuer-neue-apps-2104-155499.html

It does not change the fact that it requires significant rewrite of Android apps.
This requires significant resources and free time taken from all other features.

The official announcement:

Hello,
by now I’m not so sure whether the scarce developer resources of the kurviger team should be used on AndroidAuto (AA).
I have been using Sygic as a beta tester for a few weeks now and have already described here how awkward the current work-around is to transfer kurviger routes to Sygic.
Sygic under AA is currently still missing many, from my point of view essential, functions. For example, it is currently not possible to load a saved route under AA. This is only possible if you start the route on the mobile device without an AA connection and then connect to AA. Sygic in itself is not rich in functions, especially in comparison to kurviger, and some of these are now missing in Sygic under AA. (Not to mention the quality of user support).

Nevertheless, the beta phase seems to end on 15.04.2021, as mails are currently being sent out actively promoting the AA option. For the AA option alone, 40€ are to be paid in addition to the map licence already purchased.

Presumably the effort is enormous, as devemux86 writes. Whether this justifies such a price remains to be seen.

For the time being, I will use Kurviger “natively” again, i.e. on the mobile device, as the function is more important to me than the “seamless integration” into the entertainment system in the car.


Hallo,
mittlerweile bin ich gar nicht mehr so sicher, ob man die knappen Entwickler-Ressourcen des kurviger-Teams auf AndroidAuto (AA) verwenden sollte.
Ich nutze ja seit einigen Wochen Sygic als beta-Tester und habe hier schon beschrieben, wie umständlich der aktuelle work-around ist um kurviger-Routen nach Sygic zu transferieren.
Sygic unter AA fehlen aktuell noch viele, aus meiner Sicht essentielle, Funktionen. So kann man unter AA derzeit keine gespeicherte Route laden. Dies geht nur, wenn man auf dem Mobil-Gerät ohne AA-Verbindung die Route startet und dann erst AA verbindet. Sygic ist an sich schon nicht reich an Funktionen, gerade im Vergleich zu kurviger, und von diesen fehlen nun doch einige bei Sygic unter AA. (Von der Qualität des User-Supports ganz zu schweigen.)

Trotzdem scheint die Betaphase am 15.04.2021 beendet zu werden, da derzeit Mails verschickt werden, die die AA-Option aktiv bewerben. Für die AA-Option alleine sollen zusätzlich zur bereits gekauften Karten-Lizenz 40€ bezahlt werden.

Vermutlich ist der Aufwand wie devemux86 schreibt enorm. Ob das solch einen Preis rechtfertig, sei dahin gestellt.

Ich werde jedenfalls bis auf Weiteres kurviger wieder “nativ”, also auf dem Mobil-Gerät nutzen, da mir die Funktion wichtiger ist als die “seamless integration” ins Entertainment-System im Auto.

1 Like

Dazu kommt eine kritische Einordnung des Datenschutzes bei Sygic - aus Wikipedia:

Kritik
2012 stellte die Stiftung Warentest im Rahmen einer Studie bei Sygic eine mangelnde Verschlüsselung der Nutzerdaten fest.[8]
Im Jahr 2020 wurde im Rahmen einer Untersuchung durch norwegische Journalisten und Datenschutsaktivisten bekannt, dass durch Smartphone-Apps der Firma Sygic systematisch Bewegungsprofile ihrer Nutzer erstellt werden.[9][10] Diese Daten werden unter anderem in den USA an die Firma Venntel verkauft, die diese wiederum auch an US-Geheimdienste wie FBI und CIA weiterverkauft.[11][12]


Plus a critical classification of Sygic’s data protection - from Wikipedia:

Criticism
In 2012, Stiftung Warentest found a lack of encryption of user data at Sygic as part of a study.[8]
In 2020, as part of an investigation by Norwegian journalists and data protection activists, it became known that smartphone apps from the company Sygic systematically create movement profiles of their users.[9][10] This data is sold, among others, to the company Venntel in the U.S., which in turn also resells it to U.S. intelligence agencies such as the FBI and CIA.[11][12]

2 Likes