Kurviger App 3.0.3 Feedback

schwierig, das war ja quasi bei mir vor der Haustür. Ich möchte ja wenigstens soweit in Cognito bleiben, dass man nicht nachvollziehen kann, wo ich wohne. Die nächsten Tage sehen wettertechnisch eher schwierig aus.

K2 hat doch glaube ich immer eine temporäre Version der usprünglichen Route mit ständig neu berechneten Startpunkten und Weglassen der bereits abgefahrenen SPs oder WPs zwischengespeichert, die dann beim erneuten Starten der App immer wieder geladen wird, so dass man quasi dort weiterfahren konnte, wo man zuletzt war. Das war sogar mal eine Anforderung meinerseits damals und ziemlich praktikabel. Macht das doch genauso. Wenn man die ganze Route braucht, kann man sie ja neu aus der gespeicherten Kurviger-Datei laden.

Wird es sowas geben wie strikte Routenführung? Wie gesagt, das automatische Überspringen von Shaping- oder Wegpunkten möchte im Normalfall gar nicht, weil mir so unter Umständen die geplanten kurvigen Strecken verloren gehen. Wenn ich bewusst eine andere Route fahren will, dann weiß ich in der Regel, wieviel Shaping Punkte ich dafür manuell löschen muss. Und ganau dafür wäre dann ein Schnellzugriff sinnvoll, der sich auch gut mit Handschuhen bedienen lässt.

ok

Wenn du möchtest, kannst du mir die Route in einer privaten Nachricht schicken. Ich prüfe da aber auch nochmal mit einer Route in meiner Gegend.

Wäre z.M. grundsätzlich möglich. Am besten diskutieren wir das in einem eigenen Thread zur strikten Routenführung, dann können wir auch abschätzen wer das alles benötigt.

Wir geben aktuell Vollgas. Wir haben noch einige Themen vor uns, diese werden wir nach und nach abarbeiten. Eines der nächsten Themen ist, dass man auch in der Route einsteigen kann und nicht nur am Anfang.

Wir können aber nicht alles auf einmal machen. Ganz oben auf der Prio-Liste steht aktuell eine sauber funktionierende Navigation und eine optimierte Navigations-UI. Dann werden Schritt für Schritt auch zusätzliche Funktionen und Optionen eingebaut.

ist geschickt und neuer Diskussionspunkt erstellt.

Ich würde das Verhalten - “übersprungene” bzw. “umfahrene” Teile/Wegpunkte automatisch skippen - auch gerne MIT AKTIVER Neuberechnung haben!

Hab das heute einmal ausprobiert: habe auf dem Heimweg eine “erzwungene Umleitung” (Annahme: kurze Streckensperrung wg. Tagesbaustelle od. Unfall) eingebaut, MIT AKTIVER Neuberechnung (Annahme: ich bin in einer Gegend unterwegs wo ich absolut nicht ortskundig bin und nicht weiß, wie/wo/wann ich wieder auf die geplante Strecke zurückkomme).

Quintessenz: die App wollte mich stur zu allen umfahrenen Punkten zurück leiten, auch als ich schon wieder auf dem ursprünglich geplanten Abschnitt (sogar schon kurz vorm Ziel!) war. DAS hat mir gar nicht gefallen.

Meine GPS-Position wurde heute richtig erkannt, allerdings nur so lange ich mich auf der geplanten Route befunden habe. Abseits der Route (siehe oben) sprang das Signal bzw. drehte sich die Anzeige bei Ampelstops od. dgl. weiterhin lustig und munter hin und her, wenn auch nicht so grob wie in der alten Version…

Ich hab das gerade nochmal probiert, das geht bei mir auch mit aktiver Neuberechnung.

Bitte schicke bei solchen Themen deine geplante und gefahrene Route, am besten in einem eigenen Thema, dann können wir das prüfen. Wichtig ist, es können nur Shaping-Points übersprungen werden. Und nur, wenn man tatsächlich hinter diesen Shaping-Points wieder auf die Route fährt. Shaping-Points sollen nicht einfach so aus der Route gelöscht werden, man hat die vorher in der Planung ja auch aus gutem Grund auf die Route gesetzt.

Liegt auf dem übersprungen Teil ein Zwischenziel, dann kann dieses nicht automatisch übersprungen werden. Dieses muss Manuell übersprungen werden, dafür haben wir aktuell aber noch keine passende Oberfläche.

Dass die GPS Position erkannt wurde, ist doch schon mal super. Das mit dem lustig hin und her drehen ist leider bei einigen GPS-Sensoren so. Wir fangen das aktuell ab, wenn du auf der Route bist, ohne Route haben wir noch keine Logik um die Drehung zu unterbinden. Das wäre für die Zukunft aber noch ein Thema.

Werde ich beim nächsten Mal machen - die Route von gestern hab ich leider nimmer (und werde die Strecke in nächster Zukunft auch nicht mehr fahren).

Ist klar, hast du in einer deiner Antworten ja auch so kommuniziert. In meinem Fall war es aber eben tatsächlich so, dass ich wieder auf die Route gefahren bin - und trotzdem partout zurück geleitet werden wollte…

Zwischenziel hatte ich in meiner Route keines definiert, das kanns also in meinem Fall nicht gewesen sein.

Klares “jein” :smiley:

Shaping-Points setzt man bewusst aus bestimmten Gründen, ja.

Es nützt aber nichts wenn ich immer wieder zu einem dieser bewusst gesetzten Punkte geleitet werde, wenn zum Zeitpunkt, an dem ich dort fahre, dieser nicht anfahrbar ist. Aus welchen Gründen auch immer - sei es nun eine temporäre Sperre wg. Bauarbeiten od. sonstwas.

Meine Erwartungshaltung in dem Fall wäre, dass ich ab einer bestimmten Entfernung von dem nicht anfahrbaren Punkt in grober Routen-Richtung (oder - wie es in meinem Fall war - wenn das ganze wenige 100 Meter vorm Ziel passiert) eben NICHT mehr an diesen zurück geleitet werde, sondern zum nächsten geplanten Punkt/zum Ziel.

Alles klar, super! :+1:

Obwohl ich mich frage warum das bei anderen Apps, die den GPS-Sensor nutzen, nicht passiert. Technisch machbar sollte es also grundsätzlich sein.

Jedenfalls muss ich ein riesen Danke für euren Einsatz aussprechen!!!

Also, es sollte so sein, dass sobald du zurück auf die initial geplante Route kommst die Navigation die vorherigen Shaping-Points überspringt. Es gibt da ein paar Sonderfälle, das wird jetzt für eine kurze Abhandlung zu kompliziert :slight_smile:, das korrigiert sich dann aber automatisch, dann dauert es nur etwas länger bis der Shaping-Point korrekt übersprungen wird. Kann aber gerade auf kurzen Testrouten passieren. Also für normale Fälle eher weniger relevant.

Du musst dann aber auch eine App vergleichen, in der du keine Route hast. Mit Route tricksen die meisten Apps und ignorieren den GPS Sensor. Das machen wir mit Route, je nach Fall, auch. Dann bleibt die Ausrichtung 100% auf der Route.

Danke :hugs:

Proposal Roundtrip

After the calculation of a round trip there is no possibility to edit the waypoints or to save the route for later.

The current steps would be to switch over the burger menu to “Route” …

… and then to edit / save.

My proposal is to add two buttons on the view “Round trip” - “Save” and “Edit waypoints”. I think both buttons would be (more or less) links to an existing functionality / shortcut for jumping over the menu.

As there is already a working way, I am not sure, if this is required, but could simplify the usage and reduce clicking.

1 Like

Servus aus Florida (und Bayern) auf einer BMW Scrambler.

As suggested I continue in English: First ride with v3.0.3 yesterday, 60km round-trip, all residential area. To get into open roads, here you have to ride much farther.

App works very well, including auto zoom in portrait mode. Three items I noticed which I didn’t see addressed in the dev comments:

  • adjust planned tour length how? Slider?
  • better symbols for ferries, toll and unpaved, hard to decipher on a smallish (5") phone
  • needs a pause/resume button. Most important. I did a pit stop and a 1 h walk in a nature preserve, and the app insisted on giving me directions. Pause/resume would have solved that.

(Debug information, this helps us helping you, you can remove this if you don’t want to share this data, it should not contain any personal or sensitive information)
Device: Sony - G8441 - Android: 9 - WebView: 108.0.5359.128
App-Version: 3.0.3 - 401

Thanks for the Feedback.

Yes that is correct. Especially when extending the planning view as shown in your example. It should be easier to edit the roundtrip at this point.

There is no slider or anything like that, you can either change the routing options (for example less curvy) or you can move your waypoints. Currently it’s not planned to have more options for this right now.

Are your referring to the the avoidance symbols?

Screenshot 2023-01-22 at 17.43.08

Or are you referring to the symbols on the map?

Screenshot 2023-01-22 at 17.43.51

Yes, a pause is already planned and needed :slight_smile:

I have a question and I am not sure, if it is possible at all and if this could be an improvement. If yes, it is from my point nothing, what is urgent or very important. Your list is still full, I guess.

Here - on a motorway - the next instruction is indicated with “Keep right in 41 km”. If I were a Co-Pilot, I would probably say “Straight ahead for xx km”. Then, about 2 km before the exit, I would say “Keep right in 2km”. On other streets, with lower speed, perhaps 1 km before (not quite thought through to the end, just an idea).

My idea is that with a single glance, usually at the direction arrow, I can see whether I need to be particularly attentive or not.
If the instruction is “Straight ahead”, my head can take a break.
If the instruction is “Right”, I mostly look a second time to check the distance (and even calculate the estimated time to this point), and from my personal experience I look and check more often.

Any opinion about this?

1 Like

For me it is better like it is.
I get the Information of the Distance AND the action there will be.
Not only on Motorways! Possible Turn left or what else.

1 Like

I’d like to support toffels idea. Kurviger 2 showed the current direction and the next turn after, so there could be a straight symbol on long distances and a second hint for what comes next. I also liked the second hint for very short distances between turns, e.g. turn left and then right after 10 meters, where the street is almost straight. Without the second hint I turn and before I can see the next instruction.I missed my route

1 Like

Interesting idea, thanks for the proposal, something like this could be possible indeed :+1:

This is also available in Kurviger 3, right now this is only shown under certain conditions, so this is not always visible right now. This will be reworked when we update the UI.

2 Likes

2 posts were split to a new topic: Question about avoid narrow roads

Ich kann Tom nur recht geben im Bezug auf umfahren und auslassen von shaping.

Ich bin auch mal bewusst anders gefahren um ein shaping zu übergehen und habe somit mal eine Strassensperre simumiert.

Er rechnet zwar die neue Route aber möchte zunächst zurück zum Shaping. Erst wenn man einfach weiter fährt um später wieder auf der richtige Route ist, lässt er das zurück fahren sein.
Eine Funktion fehlt mit einer Abfrage wo gefragt wird shaping überspringen.
Mega wäre es, wenn es machbar ist… ähnlich wie bei copilot wo gefragt wird wieviel m/km die Sperre umfahren werden soll.

P.s. bin noch neu hier und weiss nicht ob ich nun das hier richtig gepostet habe.

In K2 auch der Fall - und vermutlich irgendwann auch in K3 …

1 Like

Prima, so ähnlich meinte ich das
Ich hab bisher nur k1 und k3 zum testen

Mit ist noch etwas bei der Zeitberechnung aufgefallen.

Bei der k1 konnte ich oben rechts bestimmen ob die Restzeit bis zum nächsten Zwischenziel oder bis Ziel angegeben werden soll.
Hier wird bei k3 unten nur bis Ziel angezeigt soweit ich das sehe

Ich teile mir zwar die Routen eh in Teilstücke auf, aber manchnal für meine Zwecke doch hilfreich.

K1 kann ebenfalls, genau wie K2, Straßensperre vermeiden
Einfach links oben auf das Navigationspanel drücken :wink:

K1 can also, just like K2, avoid roadblock

1 Like