Kurviger.de | Application | Blog | Frequently Asked Questions (FAQ) | Legal Notice | Privacy Policy

App: Switch to pay-as-you-go licensing

The subscription prices are the same as the website (in Germany).
(2.49 € / month or 9.99 € / year)

Apps set a price without tax and Google Play calculates the final price with tax per country.

Thanks to these two points, I will keep using the Kurviger app. First, Kurviger 1 Pro and later on Kurviger 2 with significant more features to a fair price of ~10 €/year. :+1:

However, is a subscription for Kurviger 2 (app) the same as a Kurviger Tourer (website)? If not, I can use multiple route profiles for segments at the one but not the other, right?

1 Like

With this link currently you reach Google Play with the App Kurviger (Free) 1.14.17, released on Friday 09.April 2021. In this version is missing the Abo selection (Menu-Button > Abo).

What I am doing wrong?

The subscriptions are separate for the app and website.

The multiple route profiles are available in the app subscription.

Because Kurviger 2 Beta program is active.
The subscription will be available to the public release when the Beta program ends.

Sorry, I corrected the above link for participation in Beta program.

1 Like

Do I understand it right, that if I paid for the Pro version last year, it is now useless, because all the new features has to be paid again? If this is it, I am fairly disappointed. You might at least provide quite a few years the Pro 2 features for us, who paid the Pro 1…

2 Likes

Google Play does not provide such facilities.

Thank you for purchasing Kurviger Pro, you can keep using it in the future.
We will maintain and update it for you, so that it runs on the new Androids.

Subscriptions are the only model that allows mobile applications to survive.
The alternative would be to stop the Kurviger app development…

Ich finde die aktuelle Preispolitik hier bei kurviger mittlerweile auch eine wenig “merkwürdig” und für mich ein Grund zu überlegen, evtl. zu einem anderem Anbieter zu wechseln.
Zuerst muss man, um die “Premiumfunktionen” auf der Webseite nutzen zu können, das Tourer-Abo abschließen und jetzt soll nochmal extra die Kurviger 2 App bezahlt werden, um hier ebenfalls die “Premiumfunktionen” zu nutzen. Da frage ich mich warum ich die kurviger 1 pro App überhaupt gekauft habe. Klar wird hier gesagt das die kurviger 1 pro App weiter gepflegt wird, aber wie lange noch? Weiterhin steht weiter oben auch ganz klar, dass die neuen Funktionen nur in der Kurviger 2 App enthalten sind: “… Kurviger 1 Pro app remains available 4 and will be maintained for current owners.
They can continue to enjoy it, but new features apply to Kurviger 2 subscription. …”
Und 2 Apps parallel zu pflegen ist ja nun auch nicht weniger Arbeit.

Hier hätte ich zumindest erwartet, dass es für Nutzer die bereits ein Tourer-Abo oder die kurviger 1 Pro App haben eine Vergünstigung oder Sparpaket gibt. So muss man um alles neuen Funktionen nutzen zu können sowohl das Tourer-Abo als auch das Abo für kurviger 2 für jeweils 9,99 €/Jahr abschließen. Kundenbindung sieht für mich anders aus. Hinterlässt halt einen faden Beigeschmack.

2 Likes

Also bei den Preisen hier rummjammern. Sei froh dass es so etwas gibt. Ich habe u.a. die beiden anderen Apps…bitte sehr, hält dich keiner davon ab zu wechseln. 20€ für beides im Jahr…

Cine

1 Like

Thanks for the feedback. Please see the above answer:

Ich denke, es gehört zu einer konstruktiven Kritik, auch unangenehme Aspekte anzusprechen.
Hier geht es um die Kurviger-2-App, die 10 Euro pro Jahr kosten soll. Ich stimme Dir zu, das sieht zunächst nicht so sehr viel aus. Aber im Vergleich mit TomTom (Jahresabo 12,99), Copilot (Jahresabo 14,99) habe ich nicht gesehen, dass Kurviger-2 Verkehrsdienste (Traffic, Stau etc.) beinhaltet. Die Konkurrenz hingegen schon. Das halte ich wiederum für ein Manko, sodass viele weiterhin mind. 2 Navi-Apps benötigen.

Hi,

das wäre Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Die beiden genannten sind mehr oder weniger A nach B Navis.

Taugen weniger für komplexe Motorradtouren. Schreib doch mal TT an,
ob sie die Funktionen von kurviger alle umsetzen können…

Grüße

Cine

1 Like

Zwischenstopps können beide.
Copilot unterscheidet auch zwischen Zwischenstopps und Wegpunkten (Shaping Points).
Und letztere entscheiden schlussendlich, wie eine Route verläuft.
Also sooo abwegig finde ich meinen Vergleich nicht. Zudem sich Kurviger der kostenfreien OSM-Karten bedient.

Nur nochmal um klarzustellen, mir geht es nicht grundsätzlich um die 10 Euro, die die App jetzt pro Jahr kosten soll. Vielmehr geht es darum, das hier mittlerweile für jedes Einzelne bezahlt werden muss. 10 Euro für das Tourer Abo, 10 Euro für die App mit allen Funktion. Und Leute die die Pro-App gekauft haben, haben früher oder später Pech weil neue Funktionen nicht eingepflegt werden.
Man könnte ja zum Beispiel für jemanden der beides nutzt (Tourer Abo + App, dürfte die Mehrheit sein) einen Paketpreis machen, aber nein, lieber 2x abkassieren. Irgendwann gibt es vielleicht noch einen Radarwarner in der App, sicherlich dann auch nur für x,xx Euro zusätzlich.
Das können andere besser.
Klar kostet die Entwicklung und Pflege der App, der Website und des Forums Geld, keine Frage. Die neue Preispolitik hier hinterlässt aber eine faden Beigeschmack. Jetzt wo kurviger bekannt und auch zu 95% richtig gut ist, soll Geld verdient werden. :roll_eyes:
Meine Meinung dazu. Und jetzt darf wieder Cine sein Statement abgeben.

2 Likes

Hi,

welchen Grund gibt es dann für dich kurviger zu nutzen.
Ich bin ja immer noch von IGo angetan.
Leider wurde der motocycle skin aus den Niederlanden nicht für Android angepasst.
Sonst würde ich wohl noch immer darauf setzen.

Da aber kurviger mittlerweile so gut wie gar nicht mehr bedient werden muss während der Fahrt, ist das mein aktueller Favorit.

Mit Calimoto und MyRouteApp bin ich durch. Und das war nicht günstig.

In der Summe hätte ich ein Garmin XT kaufen können. Aber hier greifen ander Prinzipien dagegen.

Grüße

Cine

1 Like

und bei mir kommt zu allem Überfluss noch hinzu, dass ich mir extra ein Android Handy für Kurviger gekauft habe, weil ich mich darauf verlassen habe, mit der gekauften Pro App dauerhaft eine gute Lösung zu haben

Hinterlässt bei mir ebenfalls einen faden Beigeschmack und ein Stück Enttäuschung

Nachwievor besteht meinerseits der Wunsch, zwischen 2 Wegpunkten [off road] zu fahren, die Funktion gibt es aber glaube ich noch nicht

Auf dem IPad habe ich viele Stunden Arbeit investiert, weil verschiedenste kein .kurviger kannten…

Schade

Na, da haben sich 2 gefunden. Ihr werdet noch weitere finden, die Eurer Meinung sind. Leider berücksichtigt ihr bei dieser Meinung doch so einiges nicht. Z.B.:

  • Warum benutzt ihr die kostenpflichtigen Features von Kurviger Webseite und / oder App und nicht nur die kostenfreien Features oder etwa ein anderes Produkt?
  • Wir bewegen uns in einem freien Markt, in dem wir die Produkte kaufen können, die unsere Ansprüche zu einem bestimmten Teil erfüllen. Z.B. kann Calimoto das, was die Calimoto-Macher (da stecken einige Personen dahinter) für einen bestimmten Preis für marktfähig halten und, Kurviger App kann das, was der App-Entwickler (nur eine Person) in einer für ihn vertretbaren Zeit zu einem für ihn vertretbaren Preis umsetzen kann. Letztendlich muss der Käufer entscheiden, welches Produkt für ihn besser geeignet ist. Ist beim Motorradkauf ja auch ein Unterschied, ob du dir z.B. eine schlanke 250er oder 300er Enduro oder einen fetten Adventure-Reisedampfer kaufst. Unterm Strich lässt sich das eine mit dem anderen nicht vergleichen.
  • Andere z.B. erheblich teurere Produkte gibt es auch nicht ewig. Vielleicht erinnert ihr Euch an das plötzliche Verschwinden von Navigon Cruiser. Selbst wenn Kurviger Pro nur noch ein Jahr gewartet würde, hättet ihr mit den 10 Euro nicht all zu viel “Verlust” gemacht!

Das ist als Beispiel nur ein Wunsch, der an die Entwickler der App (eine Person, devemux86) und der Webseite (eine Person, boldtrn) gestellt wird. Was denkt Ihr eigentlich, was für ein Aufwand dahinter steckt, Eure Wünsche in ein
brauchbares Feature umzusetzen? Und dann geht das Gejammer los, wenn man für gewisse Features bezahlen soll. Gebt Euch mit den Grund-Features der Webseite und App zufrieden, dann habt Ihr das sogar für kostenlos!

4 Likes

Die kostenfreien Features sind vielleicht nett gemeint, was nützt mir aber eine kostenlose Navi-App die keine Navigation anbietet? Navigation geht nur in der Pro-App. Auch sind z.B. auf der Webseite ohne Abo die Rundtouren in der Länge beschränkt. Nicht ohne Grund gibt es ja das Tourer-Abo und die Pro Version mit sinnvollen Funktionen. Keine Frage.
Warum ich bislang kurviger pro verwende und keine andere App → weil es mein wunderlinq unterstützt, so einfach

Klar gibt es auch andere Apps (die sicher auch gut sind) und ähnlich kosten. Aber hätte man nicht hier den Leuten die schon die kurviger pro App gekauft haben ein “Umsteigsangebot” für die neue App machen können? Z.B. die kostenlose Nutzung der kurviger 2 App mit allen Features bis zum Ende diesen Jahres. Sicher würden dann viele die App nächstes Jahr weiter nutzen und auch bezahlen. Jetzt wird der “Hammer” rausgeholt und es heißt eben, Pech gehabt. Du hast zwar letztes Jahr 10 Euro für die pro bezahlt, willst du aber alle neuen Funktionen musste jetzt eben jedes Jahr 10 Euro neu zahlen.

Also, “Hammer” wäre es, wenn es läuft wie seinerzeit bei Navigon! Kurviger Pro kann weiterhin genutzt werden, so lange es noch mit Android funktioniert, lt. @devemux86 wird es für Bestandskunden auch noch aktualisiert, jedoch ohne neue Features! Deshalb bitte den Ball etwas flacher halten :wink:.

Wie oben beschrieben, erfordern neue Features erheblichen Aufwand. Dieser Aufwand ist nur noch möglich, wenn dieser auch entsprechend entlohnt wird!

Kurviger Pro, ein mal kaufen für ca 10 Euro, stammt aus einer Zeit, als erheblich weniger Features verfügbar waren.

Dein heißgeliebtes Wunderlinq ist z.B. so ein Feature, das ursprünglich nie vorgesehen war und dennoch in Pro eingepflegt wurde, obwohl niemand extra dafür bezahlt hat! Der Preis von Pro wurde nicht erhöht, obwohl inzwischen viele solche Wunsch-Features eingepflegt wurden! Bitte auch mal daran denken!

Auf Grund dieser Wunsch-Features wurde der Aufwand für das bisherige Produkt zu groß! Es musste überlegt werden, ob die Arbeit an der Kurviger App eingsetellt wird, oder ob mit Kurviger 2 eine Fortführung der Kurviger App mit entsprechender Aufwand-Entlohnung fortgesetzt wird. Insofern bist u.a. Du als Anwender des Wunderlinq-Features mit ein Auslöser für den Umstieg auf Kurviger 2.

4 Likes

Ich biete dir einfach mal eine alternative Sicht an. Beides zusammen kostet 20€ / Jahr. Das halte ich für einen fairen Preis. Jetzt sind wir so fair und bieten Nutzern die nur die App oder nur die Webseite nutzen ein kostengünstigeres Paket für nur 10€ an. Daher finde ich diese Preispolitik sehr fair. Wenn man die Preise mit dem ein oder anderen Konkurrenzprodukt vergleicht, dann empfinde ich den Kurviger-Preis als durchaus wettbewerbsfähig und nicht als überteuert.

9 Likes